Florian Arbenz's Convergence - Convergence

Florian Arbenz's Convergence - Convergence

Florian Arbenz's Convergence
Convergence

Erscheinungstermin: 12.06.2020
Label: Florian Arbenz Hammer Recordings, 2020

Florian Arbenz's Convergence - Convergence - bei bandcamp kaufen

Jorge Vistel - trumpet
Maikel Vistel - sax
Nelson Veras - guitar
Jim Hart - vibes
Rafael Jerjen - bass
Florian Arbenz - drums

Am bekanntesten ist der Schlagzeuger Florian Arbenz für seine Arbeit mit dem Schweizer Trio VEIN. Er tourte, machte Aufnahmen und trat mit Künstlern wie Kirk Lightsey, Greg Osby, Glenn Ferris, Wolfgang Puschnig, Bennie Maupin, Dave Liebman, Rick Margitza, Andy Sheppard, Matthieu Michel, Bruno Rousselet, Michel Benita, Olah Kalman, Tibor Elekes, Oguz Buyukberber und anderen auf. Jetzt meldet er sich mit seinem Projekt Convergence.

Florian Arbenz' Convergence ist ein internationales Sextett zeitgenössischer Jazzstars, die vom Leader sorgfältig ausgewählt wurden. Inspiriert durch die Bands von Art Blakey nach Jack DeJohnette, besteht die Gruppe aus Musikern aus Kuba, Brasilien, der Schweiz, Australien und Großbritannien. Es sind Jorge Vistel am Schlagzeug, Maikel Vistel am Saxophon, Nelson Veras an der Gitarre, Jim Hart am Vibraphon und Rafael Jerjen am Bass. "Die Musik ist geprägt von meinen klassischen Wurzeln, meinen langjährigen Studien in Kuba, der Faszination für moderne Musik und vor allem von meiner Liebe zum Jazz", kommentiert Florian.

Trotz des Gefühls, dass die Musiker nur darauf warten, sich zu befreien, fühlen wir uns erfüllt, nachdem wir die ganze Platte gehört haben. Die Musik ist von den ersten Tönen an in Spannung, und sie lässt keinen Moment nach. Dank des gut konzipierten und durchdachten Konzepts des Albums ergänzen sich die Musiker, die ihre Soli abwechselnd spielen, und halten dabei stets das Tempo der farbenfrohen musikalischen Veränderungen ein. In jeder Komposition spürt man hier die Freude am gemeinsamen Schaffen und Musizieren. Das Sextet strahlt eine große Gelassenheit aus, die sich mit extremer Virtuosität verbindet. Ich würde mir dieses Material wirklich gerne live anhören.

Das Album empfehle ich nicht nur als einen völlig anderen Sound als den, an den Florian Arbenz uns gewöhnt hat. Es ist ein stilistisch geschlossenes, einheitliches Projekt, das uns vor allem perfekte Unterhaltung bietet. Großartige, meisterhaft ausgearbeitete Kompositionen und moderne, präzise geschriebene Arrangements sorgen für hervorragende Unterhaltung. Florian Arbenz und seine Mitstreiter sind hier wie Zauberer, die sich aller Sinne bedienen, um melodische Kaskaden und subtile Rhythmen zu schaffen. Ein neuer Schritt in der Karriere von Florian Arbenz. Absolut empfehlenswert!

  1. Little Idea
  2. Translacion
  3. Fast Lane
  4. Ambar
  5. Sound
  6. Nocturne
  7. Strong Steps
  8. Edificio

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.