Izabella Effenberg - Impressions in Colours

Izabella Effenberg - Impressions in Colours
Izabella Effenberg - Impressions in Colours

Izabella Effenberg
Impressions in Colours

Erscheinungstermin: 26.01.2024
Label: GLM, 2023

Bestellen bei JPCBestellen bei Amazon

jazz-fun`s recap:

"Impressions in Colours" ist eine gehörige Portion Musik, die aber nie langweilig wird, denn das Album ist abwechslungsreich und in sich geschlossen. Die Musik besticht durch ihren Inhalt, überzeugt durch ihre Dramatik und bietet vor allem eine musikalische Qualität, die auf der Verschmelzung von Melodie und Klangraum beruht. Die Klänge der von Izabella Effenberg verwendeten Instrumente sind einfach fantastisch. Reizvoll ist der völlige Verzicht auf Elektronik, alle Klänge, die man hört, sind "analog". Ein wunderbares Album, wir sind begeistert!

Izabella Effenberg – Vibrafon, Crotales, Array Mbira, Glass Harp, Marimba, Sundrum, Steeldrum and more / Kompositionen
Yumi Ito – Vocal / Lyrics
Jochen Pfister – Piano
Anton Mangold – Harp, Flute
Radoslaw Szarek – Drums, Percussion
Norbert Emminger – Bass clarinet

Der Klang von Vibraphon und Harfe kombiniert mit, Sundrum, Array Mbira, Glasharfe, Marimba, Steeldrum, Crotales oder Waterphone. Es entstehen völlig neue, vom Impressionismus inspirierte Klangwelten - im Jazz selten zu hören.

Izabella Effenbergs neuestes Projekt verbindet den Klang von Vibraphon und Harfe mit ganz besonderen, außergewöhnlichen Instrumenten wie Glasharfe, Sundrum, Array Mbira, Marimba, Steeldrum, Crotales oder Waterphone, die im Jazz und in der improvisierten Musik selten zu hören sind. So entstehen völlig neue Klangwelten. Inspiriert vom Impressionismus. Der Zuhörer hat die Chance, eine neue, andere Klangerfahrung zu machen. Auf den CDs singt die außergewöhnliche polnisch-japanische Sängerin Yumi Ito aus Basel (CH).

Durch den Einsatz einer so großen Instrumentensammlung bei ihren Auftritten und Aufnahmen ist Izabella in der Lage, eine einzigartige und beispiellose Klangerfahrung zu schaffen, die das Publikum immer wieder elektrisiert und in Erstaunen versetzt. Ihre Kompositionen sind perfekt auf ihre instrumentalen Fähigkeiten abgestimmt und bieten dem Zuhörer eine magische und unvergessliche Klangreise“.

Izabella Effenberg ist Preisträgerin des Wettbewerbs "Next Generation Virtuell" des FESTIVALS WOMEN IN JAZZ / HALLE. Sie erhielt 2018 den Kulturpreis der Stadt Nürnberg und 2020 den Förderpreis des Bezirks Mittelfranken. Seit 2021 ist sie YAMAHA Artist und im Juli 2022 wurde sie als Künstlerin der Metropolregion Nürnberg geehrt. Sie bewegt sich zwischen verschiedenen Stilrichtungen von Jazz über Klassik bis hin zur Weltmusik. Seit 2014 organisiert sie das Festival „Vibraphonissimo“ in der Metropolregion Nürnberg. Zusammen mit Nicole Johänntgen organisiert sie das internationale Jazzmusikerinnen-Netzwerk „Sisters in Jazz“ und spielte u.a. mit Lars Danielsson, Magnus Öström, Nils Landgren, Katja Riemann, Harald Lesch, Jan Lundgren, Rhoda Scott, Quadro Nuevo, Tony Lakatos, Efrat Alony, Nicole Johänntgen, Karin Hammar, Susan und Martin Weinert, Vladislav Sendecki.

Text: GLM

Disk 1

  1. Him
  2. Cuéntame I
  3. Cuéntame II
  4. Haiku
  5. Los abrazos rotos
  6. The breath
  7. Arie
  8. Outside
  9. Lullaby (K. Komeda)
  10. The infinity concerto
  11. Glass & voice haiku
  12. Primavera
  13. Nostalgia - Impressionism

Disk 2

  1. Fuga
  2. Dance of the blessed spirit
  3. Sunrise & sunset
  4. Dave Bubek
  5. Snowflakes
  6. Impressions in colors suite
  7. Nostalgia nocturna
  8. Liberetto (L. Danielsson)
  9. Inside

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 4.