Jeremy Pelt - The Art Of Intimacy Vol.1

Jeremy Pelt - The Art Of Intimacy Vol.1

Jeremy Pelt
The Art Of Intimacy Vol.1

Erscheinungstermin: 31.01.2020
Label: HighNote, 2019

Jeremy Pelt - The Art Of Intimacy Vol.1 - bei JPC kaufenJeremy Pelt - The Art Of Intimacy Vol.1 - bei Amazon kaufen

Jeremy Pelt - trumpet
George Cables - piano
Peter Washington - bass

Jeremy Pelts unstillbare Neugier hat ihn zu einem der facettenreichsten Jazzkünstler gemacht. Ob als Leader, Sideman, Begleiter oder Komponist, hat er fast jeden Aspekt und jedes Genre des Jazz untersucht, von elektrisch bis eklektisch, von Be-Bop bis Free-Bop.

Hier schließt sich Pelt mit dem legendären George Cables am Klavier und Peter Washington, der die Bassslinien spielt, zusammen. Bis auf eine Ausnahme handelt es sich bei allen Stücken auf dem Album um langsam gespielte Titel, aber dies ist nicht die Balladenplatte Ihres Vaters. Jedes Mitglied des Trios ist in der Lage, etwas alten Wein in neue Flaschen zu gießen, sich der Vergangenheit bewusst und vielleicht von ihr geprägt, aber sehr viel im gegenwärtigen Augenblick aktiv.

Der Jazztrompeter Jeremy Pelt nimmt uns mit auf eine Reise durch Lieder, die Zärtlichkeit und Zuneigung ausdrücken, während er mit seinem Trio auch weniger bekannte Standards spielt und romantische Klassiker wie "Always on My Mind" und "I'll Never Stop Loving You" sowie Liebesgefühle bei Liedern wie "I've Just Seen Her", "I'll Never Stop Loving You" und "While You Are Gone" erkundet.

Zusammen mit Cables' üppigem Ausdruck und solidem Ton und Washintons stets inspirierten Basslinien und Solos setzt Pelts neue Aufnahme eine hohe Messlatte für alle Trio-Aufnahmen. Auf diesem Album gelingt es Pelt, mit wenig viel zu sagen.

  1. Love Is Simple
  2. Little Girl Blue
  3. Always on My Mind
  4. I've Just Seen Her
  5. Then I'll Be Tired of You
  6. Ebony Moonbeams
  7. While You Are Gone
  8. Ab-o-lutely
  9. I'll Never Stop Loving You

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.