Joachim Staudt

Joachim Staudt
Joachim Staudt, Photo: Sven Götz

Biographie

Joachim Staudt ist ein deutscher Saxophonist und Komponist.

Joachim Staudts Weg führte ihn zum Saxophon-Studium über Mannheim nach Amsterdam, wo er insgesamt sieben Jahre verbrachte. Dort tauchte er nicht nur tief in die dortige Jazzszene ein, sondern nutze die kulturelle Vielfalt der Stadt, um seinen musikalischen Horizont in vielerlei Richtungen zu erweitern – von experimenteller improvisierter Musik über Weltmusik hin zu Latin und Soul.

Als Saxophonist führte ihn sein bisheriger Weg über das BuJazzO unter Peter Herbolzheimer, zu verschiedenen Sideman-Tätigkeiten bei u.a. Eddy Martinez, Roy Ellis, Tom Gäbel, Rainer Tempel, Flowriders, zu Festivalauftritten u.a. beim Montreux Jazz Festival, beim Northsea Jazz Festival und auf Tourneen durch ganz Europa, Russland und die USA. Sein Debut-Album „Drop In The Ocean“ erschien 2010 bei Personality Records. Im Januar 2018 folgte das viel gelobte Nachfolge-Album „Seven Wishes“ und 2020 das aktuelle Album „Quest“, beide erschienen bei Moveo Records. 2019 wurde Staudt als Teil der Formation „BlankPage“ für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

Neben seiner Tätigkeit als Saxophonist, Bandleader und Sideman war Joachim Staudt in den letzten Jahren auch als Komponist für TV (ARTE, WDR, SWR, NDR) und Film tätig.

Diskographie

Links

Joachim Staudt Internetseite:
https://joachimstaudt.com/

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 5 und 8?