John Coltrane - Both Directions At Once: The Lost Album

John Coltrane - Both Directions At Once: The Lost Album

John Coltrane
Both Directions At Once: The Lost Album

Erscheinungstermin: 29.06.2018
Label: UMI/ Impulse!

John Coltrane - Both Directions At Once: The Lost Album - bei JPC kaufenJohn Coltrane - Both Directions At Once: The Lost Album - bei Amazon kaufen

Der “Heilige Gral des Jazz”: ein komplettes, verschollenes John-Coltrane-Studioalbum, das der Saxophonist 1963 mit seinem klassischen Quartett in den Van Gelder Studios aufgenommen hat, erblickt das Licht der Welt. “Both Directions At Once - The Lost Album” enthält zudem nie zuvor gehörte Coltrane-Originale.

“Keine Frage. Einundfünfzig Jahre nach seinem Ableben löst jede neue Musik von John Coltrane sofortige Begeisterung aus. Ja, riesige Begeisterung”, schreibt der Coltrane-Biograph Ashley Kahn in den Linernotes zu “Both Directions At Once - The Lost Album”. “Vor allem, wenn es sich bei dieser Entdeckung um hervorragend produzierte Studioaufnahmen wie diese handelt, die der Öffentlichkeit zum ersten Mal zugänglich gemacht werden.”

Am 6. März 1963 nahmen John Coltrane und die Musiker seines klassischen Quartetts - McCoy Tyner, Jimmy Garrison und Elvin Jones - ein komplettes Studioalbum in den legendären Van Gelder Studios auf. Diese Musik, die auch nie zuvor gehörte Originale beinhaltet, wird jetzt nach 55 Jahren endlich veröffentlicht. Die Aufnahme ist ohne Übertreibung der „Heilige Gral des Jazz“. Veröffentlicht wird “Both Directions At Once - The Lost Album” am 29. Juni von Impulse! Records, dem Label, bei dem Coltrane seine letzte Heimat gefunden hatte und seine Kreativität ihren Höhepunkt erreichte.

In der ersten Märzwoche 1963 hatte John Coltrane alle Hände voll zu tun. Er steckte mitten in einem zweiwöchigen Birdland-Engagement und bereitete sich darauf vor, am 7. März das berühmte “John Coltrane And Johnny Hartman”-Album aufzunehmen. Aber einen Tag zuvor gab es eine andere Session, um die sich bis jetzt nur Legenden rankten.

Am Mittwoch, dem 6. März, gingen Coltrane und sein Quartett in die Van Gelder Studios in Englewood Cliffs/New Jersey, um Material für ein komplettes Album einzuspielen, darunter auch Originalkompositionen, die man auf keiner anderen Aufnahme finden kann. Die Musiker verbrachten den gesamten Tag damit, die Stücke einzuspielen, probten sie zwei-, dreimal, spielten sie auf unterschiedliche Art und in unterschiedlichen Konfigurationen.

Am Ende des Tages verließ Coltrane die Van Gelder Studios mit einem Referenzband und nahm es in sein Haus in Queens mit, das er damals mit seiner Frau Naima teilte. Diese Bänder blieben die nächsten 54 Jahre unberührt und gerieten in Vergessenheit. Das offizielle Masterband dagegen wurde nie gefunden, und das obwohl Tonmeister Rudy Van Gelder nicht gerade für Unordnung bekannt war. Als sich Impulse! Records nun an Coltranes Familie wandte, um das verschollene Album endlich veröffentlichen zu können, konnte Coltranes Referenzband nicht nur aufgefunden werden, sondern befand sich auch in einem ausgezeichneten Zustand.

“Das ist so, als fände man einen neuen Raum in einer der großen Pyramiden”, bringt es der legendäre Saxophonist Sonny Rollins wunderbar auf den Punkt. Die musikalischen Implikationen dieses Albums, die nie zuvor gehörten Eigenkompositionen, die Arrangements, die Band, das Jahr, in dem es aufgenommen wurde - all dies mündet in einer Wiederentdeckung und Neukontextualisierung eines der wichtigsten Musiker unserer Zeit.

Auf diesem Album gibt es zwei völlig unbekannte und nie zuvor gehörte Originale: “Untitled Original 11383” (hier vorab anhören) und “Untitled Original 11386”. Coltrane ist hier beide Mal am Sopransax zu hören. “11383" featuret ein gestrichenes Bass-Solo von Jimmy Garrison, eine ziemliche Rarität, und “11386” markierte einen bedeutenden Strukturwandel für das Quartett, da es zwischen den Soli immer wieder auf das Thema zurückkommt, was für das Repertoire des Ensembles nicht typisch war.

Neben den beiden ungehörten Originalen ist “One Up, One Down” - das bisher nur auf einer Bootleg-Live-Aufnahme aus dem Birdland erschienen war - hier erstmals als Studioaufnahme zu hören. Diese Version der Nummer bietet einen faszinierenden Austausch zwischen Elvin Jones und Coltrane.

“Impressions”, eine der bekanntesten und meist aufgenommenen Kompositionen Coltranes, wird wiederum in einem klavierlosen Trio gespielt. Tatsächlich pausierte McCoy Tyner während dieser Aufnahmesession einige Male. Es ist vielleicht einer der interessantesten Aspekte dieser Session und spiegelt die harmonischen Möglichkeiten wider, über die sich Coltrane in dieser Zeit bekanntlich regelmäßig mit Ornette Coleman austauschte.

Bei dieser Studio-Session entstand auch Coltranes erste Aufnahme des Standards “Nature Boy”, den er 1965 für das Album “The John Coltrane Quartet Plays” erneut einspielte. Die beiden Versionen unterscheiden sich stark. Die bisher bekannte ist forschend, mäandernd. Diese Version ist ausgesprochen straff, ohne Solo und mit Spielzeit von nur etwas mehr als drei Minuten. Die zweite Komposition dieses Albums, die nicht aus Coltranes Feder stammt, ist “Vilia” aus Franz Lehárs Operette “Die lustige Witwe”. Die auf dem Sopransax eingespielte Variante der Deluxe Edition ist der einzige Track dieser Session, der bereits früher veröffentlicht wurde.

Im Verlauf dieser unglaublichen Session bemühte sich Coltrane unermüdlich um kreatives Gleichgewicht. So entwickelte er einerseits neue eigene Melodien, formulierte andererseits aber auch bekannte Standards neu. Einige Stücke spielte er zunächst auf dem Tenorsax und dann auf dem Sopransax ein. Er bediente sich älterer Techniken wie den Arpeggio-Läufen seiner “sheets of sound”, experimentierte aber darüber hinaus auch mit falschen Fingersätzen und anderen neueren Klängen.

“Both Directions At Once - The Lost Album” ist eine wichtige Ergänzung des Coltrane-Katalogs und die bedeutendste Jazz-Entdeckung der letzten Jahre. Diese historische Session resultierte in insgesamt vierzehn Tracks. Die sieben Master Takes sind in der CD- & LP-Standardausgabe enthalten, die von Ravi Coltrane kuratiert wurde. Sieben Alternate Takes dieser Nummern befinden sich zusätzlich auf der zweiten Scheibe der Deluxe-CD bzw. -LP.

1-CD & 1-LP Standard Edition 

  1. Untitled Original 11383
  2. Nature Boy
  3. Untitled Original 11386
  4. Vilia
  5. Impressions
  6. Slow Blues
  7. One Up, One Down

2-CD & 2-LP Deluxe Edition
Disk 1

  1. Untitled Original 11383 (Take 1)
  2. Nature Boy
  3. Untitled Original 11386 (Take 1)
  4. Vilia (Take 3)
  5. Impressions (Take 3)
  6. Slow Blues
  7. One Up, One Down (Take 1)

Disk 2

  1. Vilia (Take 5)
  2. Impressions (Take 1)
  3. Impressions (Take 2)
  4. Impressions (Take 4)
  5. Untitled Original 11386 (Take 2)
  6. Untitled Original 11386 (Take 5)
  7. One Up, One Down (Take 6)

Einen Kommentar schreiben