Paolo Fresu - LEGACY

Paolo Fresu - LEGACY - Albumcover
Paolo Fresu - LEGACY

Paolo Fresu
LEGACY

Erscheinungstermin: 24.05.2024
Label: Tǔk Music, 2024

Paolo Fresu - LEGACY - bei JPC kaufenPaolo Fresu - LEGACY - bei Amazon kaufen

jazz-fun`s recap:

Mitreißende Musik! Der Meister der Trompete Paolo Fresu in all seiner Pracht, begleitet von wunderbaren musikalischen Partnern. Drei Platten, eine Menge großartiger Musik, die eine Art unendliche Geschichte in verschiedenen Schattierungen bilden. Ein spektakuläres Album, das gleichzeitig so einfach, schlicht und angenehm zu hören ist, dass man sich selbst und die Zuhörer entspannen und mit guter Musik kommunizieren kann. Ein fantastisches Album, wir sind begeistert! (Jacek Brun, 28.05.2024)

CD 1:
Paolo Fresu - trumpet, flugelhorn, multieff ects, ring percussions
Uri Caine - Fazioli acoustic piano, Fender Rhodes

Recorded live 20. – 22. 09. 2022

CD 2:
Paolo Fresu - trumpet, flugelhorn, multieff ects and ring percussions
Bebo Ferra - acoustic and electric guitars
Paolino Dalla Porta - doublebass
Stefano Bagnoli - drums
With Guest
Roberto Cipelli - Fender Rhodes on track #02
Tino Tracanna - soprano sax on tracks #05 and #08

Recorded live 25.-27. 09. 2023

CD 3:
Paolo Fresu - trumpet, flugelhorn, multieffects, ring percussions
Tino Tracanna - tenor and soprano sax
Roberto Cipelli - Fazioli acoustic piano, Fender Rhodes, Wurlitzer
Attilio Zanchi - doublebass
Ettore Fioravanti - drums
With Guest
Bebo Ferra electric guitar on tracks #05 #08 #11 and #12

Recorded live 28.-30. 09. 2023

„LEGACY“ von Paolo Fresu ist eine opulente Jubiläumsedition anlässlich dreier wichtiger Jahrestage: Erstens das 40-jährige Bühnenjubiläum seines historischen Quintetts, zweitens die nunmehr 20-jährige Zusammenarbeit mit dem bereits legendären Devil Quartet und drittens 22 Jahre seit seinem ersten gemeinsamen Duo-Auftritt mit Uri Caine. Inhaltlich besteht die Box aus komplett „improvisierten“ Aufnahmen der jeweiligen Ensembles, um aus der Sicht von Paolo Fresu zu verdeutlichen, wie viel freie Individualität man sich in so vielen Jahrzehnten in der Musik, in der gegenseitigen Wertschätzung, in der Freundschaft und im gemeinsamen künstlerischen und menschlichen Leben erarbeitet hat.

Fresu sagt: „Ich habe sehr früh angefangen, Musik zu machen, und die Musik ist mein Leben geworden. Ich fühle mich glücklich und privilegiert, auf meinem Weg außergewöhnliche Menschen und Künstler getroffen zu haben, mit denen ich viel teilen konnte. Dass dies geschehen ist, verdanke ich den Menschen, die meinen Träumen und Hoffnungen Gestalt verliehen haben, indem sie mir Aufmerksamkeit schenkten und meine Gefühle wahrnahmen, die ich weiterhin mit ihnen und vielen anderen teilen werde. LEGACY ist also eine Erinnerung, die geteilt werden muss. Ein Vermächtnis für die Zukunft und eine Verpflichtung mir selbst und denen gegenüber, die nach mir kommen. - Wenn die Musik uns zum Licht führt, so bringen uns die Beziehungen den freiheitlichen Funken, der uns heute zu fehlen scheint.  

Die Bedeutung des Gesamtwerks „Legacy“ ist für Fresu nicht leicht zu entschlüsseln, beschreibt aber im Wesentlichen “Erbe, Vermächtnis, Hinterlassenschaft“. Die drei CDs von Legacy bieten einen umfassenden Überblick über Paolo Fresus bewegte Karriere mit einer Auswahl an Eigenkompositionen und Neuinterpretationen von Jazzklassikern. Jede CD präsentiert eine andere Facette von Fresus künstlerischem Schaffen und zeigt seine Vielseitigkeit als Musiker. Die Improvisationen auf den drei CDs, jede in einer anderen Besetzung, IMPROVVISI mit Uri Caine, IMPROMPTUS mit dem Devil Quartet und REPENS mit dem Quintett, sollen zeigen, wie wertvoll und zerbrechlich Zeit und Raum sind, um einen Dialog zu führen und sich gegenseitig zu unterstützen. Die Box enthält unter anderem sechs “notierte” Musikstücke von Barbara Strozzi, George Gershwin, Giacomo Puccini, Alice Cooper, Vincenzo Bellini und Domenico Modugno. Drei davon sind als “Ghost Tracks” auf den CDs zu hören, drei weitere werden auf den LPs zu hören sein (diesmal nicht als “Ghost Tracks”, sondern als abschließende Stücke auf den jeweiligen B-Seiten). Der Alice-Cooper-Song ‘Only Women Bleed’ war beispielsweise immer der Schlusssong bei den Konzerten des Quintetts.

Das Projekt besteht außerdem aus (next) LEGACY: eine Box mit drei Vinyls in einer transparenten, farbigen Edition, handnummeriert von 1 bis 1000, die weitere improvisierte Originalstücke enthält, die nicht auf der Triple-CD enthalten sind, und die neues Material zwischen dem Quintet, Devil und Uri Caine auf scheinbar zufällige Weise mischt.

„Legacy“ ist wahrlich das opulente Vermächtnis eines der einflussreichsten Trompeter Europas, eine faszinierende Musiksammlung, die von Tuk Music veröffentlicht wird. Das Album präsentiert auf drei CDs das herausragende Talent des italienischen Jazztrompeters und bietet Jazzfans ein facettenreiches Hörerlebnis.

Text: Tǔk Music

Disk 1

  1. IMPROVVISI: Improvvisi one
  2. Improvvisi two
  3. Improvvisi three
  4. Improvvisi four
  5. Improvvisi five
  6. Improvvisi six
  7. Improvvisi seven
  8. Improvvisi eight
  9. Improvvisi nine
  10. Improvvisi ten
  11. Improvvisi eleven
  12. Improvvisi twelve
  13. Ghost track: “L’amante bugiardo”

Disk 2

  1. IMPROMPTUS: Impromptus one
  2. Impromptus two
  3. Impromptus three
  4. Impromptus four
  5. Impromptus five
  6. Impromptus six
  7. Impromptus seven
  8. Impromptus eight
  9. Impromptus nine
  10. Impromptus ten
  11. Impromptus eleven
  12. Impromptus twelve
  13. Ghost track: “My Man’s Gone Now”

Disk 3

  1. REPENS: Repens one
  2. Repens two
  3. Repens three
  4. Repens four
  5. Repens five
  6. Repens six
  7. Repens seven
  8. Repens eight
  9. Repens nineb
  10. Repens ten
  11. Repens eleven
  12. Repens twelve
  13. Ghost track: “Only Women Bleed”

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 9?