Pat Metheny - From This Place

Pat Metheny - From This Place

Pat Metheny
From This Place

Erscheinungstermin: 21.02.2020
Label: Nonesuch, 2020

Pat Metheny - From This Place - bei JPC kaufenPat Metheny - From This Place - bei Amazon kaufen

Pat Metheny - guitar, keyboards
Gwilym Simcock - piano
Linda May Han Oh - bass, voice
Antonio Sanchez - drums
Hollywood Studio Smyphony unter der Leitung von Joel Mcneely

Meshell Ndegeocello - vocal
Gregoire Maret - harmonica
Luis Conte - percussion

Das neue Pat Metheny Album enthält 10 neue Kompositionen, die von seinem langjährigen Drummer Antonio Sanchez, der malaysisch-australischen Bassistin Linda May Han Oh, dem englischen Pianisten Gwilym Simcock, sowie der Hollywood Studio Symphony unter der Leitung von Joel McNeely eingespielt wurden. Meshell Ndegeocello (Vocals), Gregoire Maret (Mundharmonika) und Luis Conte (Percussion) zählen zu den Gästen auf „From This Place“. Das Album umfasst das erste neue Material Methenys seit „Kin (←→)“ von 2014. Im neuen Jahr werden Metheny, Simcock, Oh und Sanchez auf ausgedehnte, internationale Tour gehen.

„From This Place ist eine dieser Aufnahmen, die ich bereits mein ganzes Leben lang produzieren wollte. Sie ist für mich eine Art musikalischer Höhepunkt und spiegelt ein breites Spektrum an Ausdrucksformen, die mich über die Jahre interessierten – auf Großleinwand dimensioniert. Die Aufführungsweise bietet Kommunikationsmöglichkeiten, die nur mit einer Gruppe von Musikern erreicht werden können, die mehrere hundert Abende gemeinsam auf der Bühne verbrachten“, sagt Metheny.

Im Verlauf von mehr als drei Jahrzehnten, hat sich Pat Metheny mittels Verwischen und Ausweiten von Grenzen und Musikstilen kontinuierlich vom Jazz-Mainstream abgehoben. Sein rekordbrechendes Œu­v­re umfasst 20 Grammy Awards in zwölf unterschiedlichen Kategorien. Er war der einzige Bandleader, der in verblüffender Serie für sieben aufeinanderfolgende Veröffentlichungen Grammy Awards gewann. Darunter befinden sich eine Reihe einflussreicher Trio-Aufnahmen, preisgekrönte Soloalben, Partituren für erfolgreiche Hollywood-Filme, und Kollaborationen respektive Duett-Aufnahmen mit wichtigen Künstlern wie Ornette Coleman, Steve Reich, Charlie Haden, Brad Mehldau und vielen anderen.

„Im Laufe der letzten 40 Jahre, haben wenige Jazz-Musiker das Gleichgewicht zwischen Experimentieren und hoher Popularität so ausgewogen und erfolgreich gehalten wie der US-Gitarrist Pat Metheny. Metheny eilt seit über vier Jahrzehnten der Ruf voraus, beispielhaft mit Improvisation und Virtuosität, mit Weltmusik, eingängigem Songwriting und technologischer Innovation zu jonglieren“ – Guardian

  1. America Undefined
  2. Wide And Far
  3. You Are
  4. Same River
  5. Pathmaker
  6. The Past In Us
  7. Everything Explained
  8. Sixty-Six
  9. Love May Take A While

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 8?