Randy Brecker & Michael Brecker - Live At Fabrik Hamburg 1987

Randy Brecker & Michael Brecker - Live At Fabrik Hamburg 1987

Randy Brecker & Michael Brecker
Live At Fabrik Hamburg 1987

Erscheinungstermin: 07.10.2022
Label: Jazzline, 1987

Randy Brecker & Michael Brecker - Live At Fabrik Hamburg 1987 - bei JPC kaufenRandy Brecker & Michael Brecker - Live At Fabrik Hamburg 1987 - bei Amazon kaufen

NDR Kultur und Jazzline präsentieren mit den Jazz-Weltstars Michael Brecker und Randy Brecker eine weitere aufregende Episode aus der „Live At Fabrik“-Reihe. Zum Aufnahmezeitpunkt trafen die vorher lange als Brecker Brothers tourenden Geschwister das erste Mal nach Jahren wieder aufeinander. Beide standen auf dem Jazzfestival in der legendären Hamburger Fabrik mit jeweils eigener Band auf der Bühne - ein außergewöhnliches Battle war entbrannt. „So let the games begin!“ – Randy Brecker

Die Brüder Michael und Randy Brecker stammen aus einer Anwaltsfamilie, deren Vater ein Jazz-Pianist war. Beide hörten daher bereits in jungen Jahren die Musik von z. B. Miles Davis und Duke Ellington. Randy begann als Kind Trompete zu spielen, sein Bruder Michael folgte einige Jahre später zunächst mit dem Erlernen der Klarinette, bis er im Alter von 10 schließlich beim Tenorsaxofon blieb. Beide Brüder studierten in Indiana und spielten bei dem Horace Silver Quintet. Randy Brecker nahm 1968 mit seinem 2007 verstorbenen Bruder sein erstes Soloalbum „Score“ auf, zu welchem Zeitpunkt Michael noch völlig unbekannt war. In den frühen 70er-Jahren performte Randy live mit vielen prominenten Künstler*innen wie Stevie Wonder, Janis Joplin und Billy Cobham. Durch die gemeinsame Zeit beim Horace Silver Quintet, gründeten die Geschwister 1975 ihre erfolgreiche Brecker Brothers Band.

Als Gruppe von beispiellosem Einfluss veröffentlichten sie sechs Alben und erhielten sieben Grammy-Nominierungen. Für Michael Brecker war es vor allem die Mitgliedschaft bei Horace Silver, weshalb der Saxofonist ein sehr gefragter Musiker wurde und u. a. mit Dave Brubeck, Bruce Springsteen und Frank Zappa zusammenarbeitete. Genau zehn Jahre nachdem sie sich getrennt hatten, kamen Randy und Michael für eine Welttournee und mehrfach für den Grammy nominierte- sowie ausgezeichnete Alben erneut zusammen. „Live At Fabrik Hamburg 1987“ hält ein ganz besonderes musikalisches Aufeinandertreffen beider Musiker fest, in deren Bandbesetzung Aunshame-Instrumentalisten wie Mike Stern (Gitarre) und Dieter Ilg (Bass) mitwirken.

Text: Jazzline

jazz-fun.de meint:
Einmal mehr beschenken uns Jazzline, Fabrik und NDR mit wunderbaren, bereits historischen Aufnahmen großer musikalischer Meister. Wir sind sehr dankbar! Diese Platten zeichnen ein Bild von zwei Supergruppen des modernen Jazz, die selbstbewusst auf den künstlerischen Höhen des musikalischen Olymps stehen.

Disk 1 - Michael Brecker Band

  1. Nothing Personal
  2. Choices
  3. Upside Downside
  4. My One And Only Love
  5. Original Rays

Disk 2 - Randy Brecker Band

  1. No Scratch
  2. Search
  3. There's A Mingus A Monk Us
  4. On Green Dolphin Street
  5. Forever Young
  6. Snakes

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 4.