Rusconi - Revolution

Rusconi - Revolution

Rusconi
Revolution

Erscheinungstermin: 7.12.2012
Label: BeeJazz, 2012

Bestellen bei JPCBestellen bei Amazon

Stefan Rusconi, Fabian Gisler und Claudio Strüby – drei weltweit aktive Schweizer Musiker und Klangforscher. Zusammen sind sie seit 8 Jahren unterwegs und spielten bislang mehrere Hundert Konzerte hauptsächlich in Europa und Asien sowohl auf renommierten Festivalbühnen als auch in Indie-Locations. Der starke freundschaftliche Zusammenhalt der Musiker ist mit ein Grund für den wachsenden internationalen Erfolg der Band.

Mit RUSCONI haben Claudio, Fabian und Stefan ihre ganz persönliche Song- und Soundsprache entwickelt. Unkonventionell und immer wieder überraschend schaffen sie mit ihren Instrumenten, Stimmen und zahlreichen Präparationstechniken kraftvolle, hypnotische Klanggebirge.

RUSCONI leben aber nicht nur in der Welt der Sounds, sondern drehen auch kunstvolle Videoclips zu ihren Alben, legen viel Wert auf stilvolle Fotos, anspruchsvolles Art Design auf ihren CDs und auf der Bandwebsite. Die Zusammenarbeit mit so renommierten Künstlern wie Pipilotti Rist, Diana Scheunemann oder der Produktionsfirma ‘zweihundfilm’ gibt Zeugnis ab vom Verständnis der Band als Gesamtkunstwerk.

Über RUSCONI:
Stefan Rusconi, *1979, Zürich/Berlin
Piano, Space Echo & Präparationen, Backing Vocals. Hört in seiner Freizeit gerne Sonic Youth, Paul Bley, James Blake, Flying Lotus und Jason Moran. Beherrscht alle Modelle des Aerofly 5. Hat manchmal Kopfweh. Lebt in Berlin und Zürich.
Fabian Gisler *1977, Basel
Kontrabass, Distortion & Feedback, Backing Vocals. Liebhaber von Dead Kennedys, Oscar Peterson, Sex Pistols, Richard Strauss und Miles Davis. Fabians grosser Traum bleibt ein Hörspiel für Kinder zu realisieren. Fährt einen Volvo 740 GLE Kombi und lebt mit seiner Familie in Basel.
Claudio Strüby *1980, Zürich
Drums, Tape & Glockenspiel, Backing Vocals. Leidenschaftlicher Koch. Hat auch mal kein Budget für Ferien, geht dafür gerne an Konzerte von Nils Wogram, Peter Fox, Keith Jarrett, Becca Stevens und Bonnie „Prince“ Billy. Übt und lebt in Zürich.

Das neue Album Revolution:
Im Juni 2010 reservierten sich RUSCONI für zwei Wochen einen grossen, leeren Raum in Basel. Ein Flügel wird angeliefert und die drei Herren trugen Claudios Schlagzeugsspielwiese, Fabians Bass inklusive Tretminenzirkus und Stefans Präparationskiste in den Raum und mikrofonierten mit Hannes Kumke den ganzen Schatz. Was als intensive Probezeit angedacht war endete mit zahlreichen, fertiggestellten Songs, welche förmlich nach Veröffentlichung heischten. Da RUSCONI sich selber aufzeichneten, konnte in sehr entspannter Atmosphäre und ohne zeitliche Einengungen vieles ausprobiert und verworfen werden. Es entstanden Stücke, die ihre aktuellen Interessen wiederspiegeln und ihren heutigen Schaffenskreis präsentieren. Mit Flügel, Drums, Kontrabass, Stimme, Pfeiffen, Distortion, Feedback, Space Echo, Instrumentenpräparationen, Kassettenrecorder, Klatschen und Rasseln wurden Songs, Chaos und improvisierte Stimmungen geschaffen, welche sich über die letzten zwei Jahre an zahlreichen Konzerten entwickelt und verfestigt haben. Erfreulicherweise findet sich auch eine Kollaboration mit dem in den USA lebenden Gitarristen Fred Frith (Henry Cos, Art Bears, Skeleton Crew) unter den 9 Songs, sowie Livemitschnitte der vergangenen, ausgedehnten Tourneen der Band, welche der Musik von Sonic Youth gewidmet waren.

  1. Berlin blues
  2. Massage the history again
  3. Milk
  4. Alice in the sky
  5. Kaonashi
  6. False awakening
  7. Tempelhof
  8. Hits of sunshine (Live)
  9. Theresa's sound-world (Live)

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.