The KutiMangoes - Afro-Fire

The KutiMangoes - Afro-Fire

The KutiMangoes
Afro-Fire

Erscheinungstermin: 21.04.2014
Label: Tramp Records, 2014

The KutiMangoes - Afro-Fire - bei JPC kaufenThe KutiMangoes - Afro-Fire - bei Amazon kaufenThe KutiMangoes - Afro-Fire - bei iTunes kaufen

Das klingt nach Afro-Orchestra, nicht aber nach einem Sextett, das The KutiMangoes allerdings sind! Dichte Arrangements mit unheimlich „prall“ gespielten Horns, insbesondere von Bariton-Sax und Posaune. Trotzdem wird man nicht erschlagen – denn über allem liegt eine fein austarierte Leichtigkeit, wundervoll aufgenommen für das Album „Afro-Fire“.

Den KutiMangoes geht es nicht um größtmögliche Authentizität, wie sollte das auch möglich sein, bei einer Vereinigung von Nordeuropäern und Westafrikanern. Der Saxofonist und Bandleader Michael Blicher spielt regelmäßig im Trio mit dem New Yorker Groovegott Steve Gadd und komponiert für Streichquartett und Film genauso, wie für diese Band.

Ein wundervoll eklektisches Amalgam aus Afrobeat, Jazz, Soul und etwas Blues. Ein Amalgam, das hier die Seele Fela Kutis, da die wahnhaften Arrangements von Charles Mingus (Titel „Moanin“) und dort den kompromisslosen Drive von Ornette Colemans „Body Meta“ vereint – unterstützt von Patrick Kabre aus Burkina Faso, der mit seiner Stimme die letzte Prise Feel zwischen den Beats beisteuert. Drei Bläser, zwei Schlagzeuger und ein Mann an den Tasten wechseln souverän zwischen den Instrumenten.

  1. Fire
  2. Feeling Good
  3. Something Yellow
  4. Pass It On
  5. Song For Fela
  6. Moanin’
  7. Walking Man
  8. Slowly
  9. Desert Moon
  10. Song For Fela (Remix)
  11. Fire (Remix)

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?