The KutiMangoes

The KutiMangoes
The KutiMangoes, Photo: Manfred Weber

Biographie

The KutiMangoes ist eine Afro-Jazz aus Dänemark, genauer: aus Kopenhagen.

Michael Blicher – saxophones, flute
Gustav Rasmussen – trombones, guitar
Aske Drasbæk – saxophones
Johannes Buhl Andresen – fender rhodes, moog bass
Morten Æro – drums
Casper Mikkelsen - percussion

Sechsköpfiges Ensemble aus Kopenhagen hebt mit Debut ›Afro Fire‹ alle Grenzen auf Begeisterte Fans weltweit - auf dem Reeperbahn Festival genauso wie in Afrika und Korea!

Wer hier eine weitere Stilblüte der Globalisierung auszumachen gedenkt, stelle sich bitte folgendes Szenario vor: Samstagabend auf Europas größtem Clubfestival, dem Reeperbahn Festival. Die Konkurrenz ist groß, aber eher im Indie Rock zuhause, die Location nicht direkt auf der Meile, aber dennoch exquisit. Die Schlange für die gleich stattfindende Show geht von der Club-Tür bis um die nächste Ecke. Und was The Kutimangoes, denen diese Schlange gilt, dann abliefern, ist schlicht phänomenal. Ihr Afro- und Souljazz bringt die Menge umgehend zum Tanzen, strahlende Gesichter überall: Ladies und Gentlemen, you have just been experiencing The Kutimangoes!

Das ist natürlich alles kein Zufall. Denn The Kutimangoes wissen ganz genau, was sie da tun und wohin sie wollen. Das Sextett um Gustav Rasmussen (trombone, git) und Michael Blicher (sax, flutes) hat sich seit ihrer Gründung in 2013 in nur drei Jahren eine Anhängerschar erspielt, die vom hohen Norden bis nach Afrika und Asien reicht. Das kleine, aber umso feinere deutsche Soul, Rare Funk und Jazz Label Tramp Records zögerte nicht lang, als es darum ging, ihr erstes Album ›Afro Fire‹ zu veröffentlichen. The Kutimangoes wurden 2014 gleich fünfmal für den dänischen Grammy nominiert, von denen die Band den Grammy für ›Best World Music Album‹ als auch ›Best World Music Track‹ schließlich gewann.

Die Band mischt ihre Einflüsse, wie den Soul eines Fela Kuti mit den irren Arrangements eines Charles Mingus und vergisst dabei nie ihre skandinavische Herkunft – was dabei herauskommt, ist ein atemberaubender neuer Sound, der auch ohne große Vorkenntnisse in Sachen Jazz sofort zündet.

Ihre Shows sind genauso mitreißend wie ein packendes Rockkonzert – nur eben mit ihren eigenen Mitteln. Die Band ruht nicht eher, bis jeder im Raum von ihrem Afro Fire erlegen ist!

Diskografie

Links

The KutiMangoes Internetseite:
http://kutimangoes.com/

Einen Kommentar schreiben