Trilok Gurtu God - One Thought Away

Trilok Gurtu God - One Thought Away

Trilok Gurtu
One Thought Away

Erscheinungstermin: 03.03.2023
Label: Jazzline, 2022

Trilok Gurtu - One Thought Away - bei JPC kaufenTrilok Gurtu - One Thought Away - bei Amazon kaufen

Album Nummer 21 des indischen Ausnahme-Percussionisten und Meister-Trommlers Trilok Gurtu. „One Thought Away“ vereint das Band-Konzept meidend unter der ungebrochenen Kreativität und Leidenschaft des Großmeisters stilistisch vielfältig traditionell Indische-Elemente mit experimentellen Jazz- und Electronica-Einflüssen. Entstanden ist ein unverfälschtes und ehrliches Album auf der Suche nach der Klarheit und Wahrheit.

Geboren in Bombay als Sohn von Shobha Gurtu, einer der bekanntesten Sängerinnen Indiens, spielte Gurtu bereits mit 10 Jahren zusammen mit seinem Bruder in einer Perkussionsgruppe landesweite Konzerte. Mit 13 Jahren begleitete Gurtu seine berühmte Mutter, ehe er beeinflusst von John Coltrane, Jimi Hendrix, James Brown oder The Supremes mit der Gruppe Waterfront durch ganz Indien und später auch Europa tourte. Einer Bekanntschaft mit dem Jazz-Trompeter Don Cherry folgten weitere Arrangements in Europa, wodurch sich Trilok in den 80ern über Stationen wie John Mclaughlin, Archie Shepp, Joe Zawinul oder Barre Phillips einen großen Namen aufbauen konnte und dabei als Percussionist charakteristisch mit der Erweiterung westlicher Jazz-Musik durch traditionell indischer Klänge berühmt geworden ist. Unter eigenem Namen veröffentlicht er 1989 sein Debüt „Usfret“ mit Don Cherry, seiner Mutter, oder dem Gitarrist Ralph Towner (Oregon), dem folgten bis heute stilprägende Alben wie das im multinationalen Septett aufgenommene „Living Magic“ (1991), das durch eine Fusion aus afrikanischer und indischer Musik geprägte „The Glimpse“ (1996), „Miles Gurtuaus“ (2004) zusamme mit Robert Miles oder das Don Cherry gewidmete „Spellbound“ (2013). Für sein 21. Album als Leader hat der begabte Visionär beschlossen, etwas ganz anderes auszuprobieren. Gurtu, improvisierte im Studio mit einer Reihe von Instrumenten, darunter Tablas, Trommeln, Keyboards, E-Bass und dem Basic 1, einer vom deutschen Instrumentenbauer Ferdinand Forsch entwickelten revolutionären Saiten-Schlagzeug-Mischform. Mit zusätzlichem Keyboard-Material, beigesteuert vom Co-Produzenten Carlo Cantini und von Robert Miles, der, bevor er viel zu früh verstarb, zusammen mit Trilok die Basictracks zur „No Fear Suite“ eingespielt hat, ist die neueste Veröffentlichung „One Thought Away“ beim Improvisieren in einem auf das wesentliche reduzierten Studio-Setting noch einen Schritt weiter, ehrlicher und gleichzeitig vollkommener als jemals zuvor.

Text: Jazzline

jazz-fun.de meint:
One Thought Away" ist ein farbenfrohes und abwechslungsreiches Album. Der Reichtum an Klängen, die verwendeten Instrumente, der kompositorische und improvisatorische Einfallsreichtum, das Kaleidoskop an Stimmungen und Emotionen machen es zu einem wahren Hörgenuss. Ein weiteres wunderbares Album dieses außergewöhnlichen Künstlers, das noch lange im Player bleiben wird. Wir sind begeistert!

  1. No Fear Suite Part I
  2. No Fear Suite Part II
  3. No Fear Suite Part III
  4. No Fear Suite Part IV
  5. Gluten Free Song
  6. Chalo Chalo Chalo Part I
  7. Chalo Chalo Chalo Part II
  8. Chalo Chalo Chalo Part III
  9. Don't Shoot The Drummer
  10. Don't Follow Your Shadow
  11. One Thought Away
  12. One Rhythm
  13. Behind The Screen
  14. So Happy

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.