Caleido Club - Space

Caleido Club - Space

Caleido Club
Space

Erscheinungstermin: 23.09.2016
Label: Timezone, 2016

Caleido Club - Space - bei JPC kaufenCaleido Club - Space - bei Amazon kaufen

Es geht um Liebe, um Weltraum, um Laborratten, um Wikinger, darum, dem Barkeeper an der Theke seine Lebensgeschichte zu erzählen, darum, die Menschen zu großem zu bewegen und klein anzufangen, es geht ums verloren sein und trotzdem weitermachen, es geht um Musik, immer um Musik. Und vor allem möchte Annika Jonsson gern Geschichten erzählen. Solche, die sie erlebt hat oder gern erlebt hätte. Wie die, wo ein Raumfahrer so weit fliegt wie er kann und dann zur Erde zurückt blickt und überwältigt ist von deren Schönheit. Eigentlich wollte Annika ja selbst Astronautin werden. Jetzt fliegt ihre Band Caleido Club mit “Space” ins All! Und diese Geschichten, die sie beim Live Konzert auf ihre ganz eigene Weise in den Ansagen erzählt, sie sind nun in den Songs auf CD. Das Debüt-Album der Saarbrücker Band Caleido Club erscheint am 23. September 2016 und schillert in allen Farben des Pop und Jazz.

Annika Jonsson schreibt Songs mit Jazzharmonien und poppigen Songstrukturen. Die Sängerin und ihre Mitmusiker Manuel Scherer (Trompete, Flügelhorn), Carina Peitz (Fender Rhodes), Stephan Goldbach (Kontrabass) und Kevin Nasshan (Schlagzeug) haben sich beim Jazzstudium kennengelernt und arrangieren die Musik mit der Verspieltheit des Jazz. Warum Pop und Jazz? Wenn man doch beides liebt, ist es ganz natürlich, die beiden zu vereinen, genau wie es in den Anfangstagen des Jazz der Fall war, auch wenn sie sich seither unterschiedlich weiterentwickelt hatten. Jazz hat sich schon immer über die Genregrenzen hinausbewegt. Es ist eine der vielen Möglichkeiten, in die sich der moderne Jazz heute entwickelt. Caleido Club spielt Popjazz. Dabei bleibt in jedem Song, so individuell sie gestaltet sind, immer der Bandsound im Vordergrund. Es geht nicht um Einzelkämpfer, es geht um die Musik und die Geschichten.

Annika Jonsson lebt in Saarbrücken und interessiert sich für das Grenzgebiet zwischen Jazz und Pop. Bei Caleido Club singt sie und schreibt die Songs. Sie studierte Jazzgesang bei Anne Czichowsky an der HfM Saar 2010-2015. Zuvor hatte sie ihr Mathematikstudium in Kaiserslautern abgeschlossen. Im Komponieren von Musik sieht sie Parallelen zur Mathematik: Es ist die Suche nach Schönheit, ästhetisch wie logisch. So nannte sie ihre erste Band "Caleido Club" abgeleitet von den griechischen Worten Kalós (schön) und eidos (das Bild). Der Name ist Klang, und im Klang ähnelt er auch dem Kaleidoskop mit seinen tausend Facetten. Weitere Projekte der Sängerin mit schwedisch-deutschen Wurzeln als Bandleader sind Trallskogen (Swedish Folk Jazz) und Nika & Karambolage (Deutsch Indie Pop).

Besetzung: Annika Jonsson (Gesang), Manuel Scherer (Trompete und Flügelhorn), Carina Peitz (Fender Rhodes, BG Gesang), Stephan Goldbach (Kontrabass), Kevin Nasshan (Schlagzeug)
Gast auf Tracks 8 und 10: Florian Seefeldt (Gitarre)

jazz-fun.de meint:
Noch gilt Annika Jonsson als Geheimtipp. Mit ihrem ersten Album stellt sich diese spannende neue Stimme nun der breiten Öffentlichkeit vor. Es ist schon jetzt deutlich dass Jonsson mit Caleido Club ihren eigenen erfolgreichen Weg gehen wird. Frisch, schön und wunderbar. Absolut empfehlenswert!

  1. Strangers at nightreinhören
  2. The last days of Jazzreinhören
  3. Kanskereinhören
  4. Spacereinhören
  5. My romancereinhören
  6. Since you've been gonereinhören
  7. Until you came into my lifereinhören
  8. Wastedreinhören
  9. Raindropsreinhören
  10. Lab ratreinhören

Einen Kommentar schreiben