Emma Rawicz

Emma Rawicz
Emma Rawicz, Foto: ACT / Gregor Hohenberg

Biographie

Emma Rawicz ist eine in London lebende Jazzmusikerin, Saxophonistin, Komponistin und Bandleaderin.

Emma Rawicz ist eine mehrfach ausgezeichnete junge Saxophonistin und Komponistin, die in der britischen Musikszene und darüber hinaus bereits für Furore sorgt. Sie wurde als "erstaunliches neues Talent" (Jamie Cullum - BBC Radio 2), "eine Kraft, mit der man rechnen muss" (Jazzwise) und "ein schnell aufsteigender Star" (London Jazz News) beschrieben.  Im Alter von 21 Jahren hat sie bereits ihr mit Spannung erwartetes Debütalbum "Incantation" mit Ant Law aufgenommen und veröffentlicht, das ausschließlich aus eigenen Kompositionen besteht. Emmas zweites Album Chroma" wird im Sommer 2022 aufgenommen und im August 2023 mit einer All-Star-Band bestehend aus Ivo Neame, Ant Law, Conor Chaplin und Asaf Sirkis veröffentlicht.

Emma hat bereits viele wichtige Weichen für eine große Karriere gestellt. Die in Devon geborene und jetzt in London lebende Künstlerin hat ihre Band bereits zu Auftritten bei Festivals in Übersee geführt und eine große Tournee durch das Vereinigte Königreich für ihr Quintett ausgehandelt und geleitet. Sie tritt regelmäßig in großen Londoner Clubs wie Ronnie Scotts und Jazz Cafe auf, entweder als Headliner mit ihrer eigenen Band oder als Mitglied in Bands anderer bekannter Musiker.   Emma ist Preisträgerin des Drake Yolanda Award 2021 und Gewinnerin des Best Newcomer" bei den Parliamentary Jazz Awards 2022, sie hat einen Jazz FM Award gewonnen und war Finalistin beim BBC Young Jazz Musician Wettbewerb.

Emma Rawicz wuchs in Devon auf und spielte klassische Violine, bevor sie im Alter von 15 Jahren zum Saxophon wechselte. Sie studierte an der Junior Guildhall School of Music and Drama, an der Chetham's School of Music und anschließend an der Royal Academy of Music, wo sie von verschiedenen erfahrenen Künstlern wie Gareth Lockrane, Ivo Neame und Nikki Iles unterstützt und angeleitet wurde.

Das Emma Rawicz Jazz Orchestra hat selbst komponierte Musik im Ronnie Scott's Jazz Club aufgeführt, wo Rawicz auch einer der regelmäßigen Gastgeber der Late Late Shows ist.

Emma ist eine geborene Künstlerin. Ihre Musik hat einen einzigartigen Sound, in dem all ihre vielen Einflüsse verschmelzen, und ihre Kompositionen reichen von beschwingten afro-kubanisch inspirierten Grooves bis hin zu harten modernen Jazz- und Funknummern.

Rawicz hat durch ihren Großvater ein polnisches Erbe und ist auch unter dem vollen Namen Emma Rawicz-Szczerbo bekannt.

Diskographie

  • Incantation, 2022
  • Chroma, 2023

Links

Emma Rawicz Internetseite:
https://www.emmarawicz.com/

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 9.