Julie Campiche

Julie Campiche
Julie Campiche, Foto: Gerald Langer

Biographie

Julie Campiche (geb. 1983 in Genf) ist eine Schweizer Jazz- Harfenistin und Komponistin.

Julie Campiche entdeckte Harfe mit etwa 7 Jahren in einem Opernbesuch. Es folgten Musikschule und Studium am Konservatorium in klassischer Harfe in Genf. Sie entdecte Jazz mit 20 Jahren als Sie für ihre Lehrerin in einer Big Band einsprang.

Mit elektronischen Effekten erweitert sie ihre Klangpalette und entwickelt so kompositorisch wie in der Improvisation eine äusserst persönliche Sprache, was ihr ermöglicht, sich auf natürliche Weise in die Welt des Jazz und der aktuellen Musik zu integrieren. Sie spielt regelmässig in den grossen Clubs und auf den Festivals Europas und dank ihrer Neugierde und ihrer Freude an neuen Erfahrungen ist und war sie in verschiedensten Besetzungen zu hören. Sei es Theater oder Performance-Kunst; Solo, im Oktett oder im Duo, komponierte Musik oder freie Improvisation, Julie bereichert die Musik mit ihrer dringlichen und doch fragilen Spielweise.

2016 erweiterte Julie Campiche ihr Tätigkeitsfeld. Das RTS (Radio Télévision Suisse) erteilte ihr den Auftrag den neuen Jingle für den Radiosender Espace 2 zu kreieren.

Julie ist die erste Harfenistin welche einen Jazz Bachelor an der Hochschule für Musik, Lausanne (HEMU)erworben hat und einen Komposition und Leistung Jazz Master an der Hochschule für Musik, Lausanne (HEMU) studiert. Seit 2018 ist Sie Harfenlehrerin an der Harfe Schule von Elise Estavoyer.

Sie spielte u.a. mit: Jasper Høiby, Erik Truffaz, Malcolm Braff, Andreas Schaerer, Eric Longsworth, Claire Huguenin (Jibcae), Manu Hagmann, Cédric Chatelain, Wolfgang Zwiauer, Manu Gesseney, Jacques Siron, François Gallix, Gilles Torrent...

Diskographie

  • Julie Campiche Quartet - Onkalo, 2020
  • Orioxy - Lost Children, 2015
  • Jibcae - Soul Farwell, 2015
  • Orioxy - The others strangers, 2012
  • Kalavrita des mille Antigone, 2010
  • Orioxy - Tales, 2010
  • World Jazz Sound - La longue traversée du désert, 2009
  • Ouh la la les loups, 2008

Links

Julie Campiche Internetseite:
https://www.juliecampiche.com/

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 5?