Levitation Orchestra - Illusions & Realities

Levitation Orchestra - Illusions & Realities

Levitation Orchestra
Illusions & Realities

Erscheinungstermin: 12.11.2021
Label: Gearbox, 2021

Levitation Orchestra - Illusions & Realities - bei JPC kaufenLevitation Orchestra - Illusions & Realities - bei Amazon kaufen

Axel Kaner-Lidstrom - Trumpet
Lluis Domenech Plana - Flute
James Akers - Tenor Saxophone
Ayodeji Ijishakin - Tenor Saxophone
Saskia Horton - Violin
Beatriz Rola - Violin
Emma Barnaby - Cello
Maria Osuchowska - Harp
Paris Charles - Guitar
Hamish Nockles-Moore - Double Bass
Harry Ling - Drums
Plumm - Vocals
Dilara Aydin-Corbett - Vocals
Roella Oloro - Keys

Levitation Orchestra melden sich mit der Ankündigung ihres mit Spannung erwarteten zweiten Albums "Illusions & Realities" zurück. Mit "Illusions & Realities" legen sie ihr bisher abenteuerlichstes Album vor, das eine breite Palette von Inspirationen aus den Bereichen Spiritual Jazz, Klassik, Electronica, Soul, Spoken Word und freie Improvisation vereint. Unter der musikalischen Leitung des Trompeters Axel Kaner-Lidstrom (Cykada, Gary Bartz) besteht das Kollektiv aus einigen der vielversprechendsten jungen Musiker Londons, die zusammen in oder mit Bands wie Alabaster de Plume, Shunaji, Nihilism, PÆN und Nardedey spielen.

Seit der Veröffentlichung ihrer Debüt-LP "Inexpressible Infinity" Ende 2019 haben Levitation Orchestra ihre Heimatstadt zum Glühen gebracht und sich eine kultige Fangemeinde erspielt, die dafür sorgte, dass die Church Of Sound ausverkauft war, alle 500 Exemplare ihrer Vinyl-Veröffentlichung ausverkauft waren und sie von NTS, Bandcamp, WWFM, Jazz FM und vielen anderen gelobt wurden. Ende 2020 veröffentlichten sie eine ähnlich gelobte Standalone-Single mit dem Titel "Wave Potentially", deren Erlöse an Tomorrow's Warriors und Owó gehen.

"Illusions And Realities" ist eine Performance, die ihre Reise bei der Entstehung ihres zweiten Albums live einfängt. Es zeigt, wie das Orchester die Vielfalt musikalischer und sozialer Erfahrungen in einer Suite aus üppigem Klang, Wildheit und Freiheit zusammenführt. In den Liner Notes sagt Axel über das Album:
"Jede Komposition reflektiert im Detail eines der Themen unserer Diskussionen. Wir bildeten Splittergruppen, um unsere Entdeckungen in Klänge umzusetzen und das zum Leben zu erwecken, was uns sowohl verblüfft als auch amüsiert hat. In einer Reihe von Workshops haben wir diese Zellen in Orchesterstücke verwandelt, wobei sich die Musik immer wieder verändert hat. Diese Aufnahmen, die Sie in Händen halten, sind nur ein Fixpunkt in unserem kreativen Prozess. Hätten wir einen weiteren Moment mit dieser Musik verbracht, hätte sie eine andere Form angenommen. Sie ist aufrichtig und ehrlich, aufrichtig gelenkt durch die Geister ihrer Schöpfer".

Das Ergebnis ist eine facettenreiche Mischung aus progressiver Jazzmusik, die die Energie von Sun Ra's Arkestra, die spirituelle Atmosphäre von Alice Coltrane und die harmonischen Feinheiten von Debussy in sich vereint, aber letztlich etwas verlockend Undefinierbares hervorbringt. Vom stürmischen Schlussepos bis hin zum mediativen "Between Shadows" und dem avantgardistischen, proglastigen "Delusion" gibt es Momente von verblüffenden Experimenten und gewundener Elektronik, von aufbrausendem Hip-Hop und leidenschaftlichem Spoken Word, von groovigen Jazz-Riffs, vertrackten klassischen Passagen und vielem mehr.

Die unauslöschliche Underground-Jazzszene in London war schon immer auf Zusammenarbeit angelegt und entwickelt sich in den Augen derer, die an ihr beteiligt sind, ständig weiter. Diese nächste Welle junger Vorreiter zeigt die Kraft und Bedeutung dieser Zusammenarbeit, indem sie etwas schaffen, das wichtige soziale, spirituelle und persönliche Themen berührt und gleichzeitig eine unnachahmliche Leidenschaft zeigt, die Grenzen des Jazz zu erforschen und zu erweitern, sowohl musikalisch als auch konzeptionell, um etwas völlig Einzigartiges zu schaffen.

Text: Gearbox

jazz-fun.de meint:
Es ist nicht nur eine sehr innovative und manchmal sogar überraschende Musik. Es ist auch (oder vielleicht in erster Linie) ein Spiel mit den Möglichkeiten aller Musiker, die an diesem Projekt beteiligt sind. In diesen kompliziert arrangierten musikalischen Konstruktionen ist kein Platz für Langeweile. So klingt moderne Musik. Ein faszinierendes Album!

  1. Life is Suffering / Send and Receive Love Only
  2. Listen to Her
  3. Spiral (Die, Die, Die)
  4. Delusion
  5. Child: Pt. 1
  6. Child: Pt. 2
  7. Child: Pt. 3
  8. Child: Pt. 4
  9. Between Shadows
  10. Many in Body, One in Mind

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 9.