Pawel Kaczmarczyk

Pawel Kaczmarczyk, Foto © Ewelina Kowal / ACT
Pawel Kaczmarczyk, Foto © Ewelina Kowal / ACT

Biographie

Pawel Kaczmarczyk ist einer von den hervorragendem Jazzklavierspielern der jungen Generation, Komponist, Solist und Sideman. Er führt mit Janusz Muniak Quartett, Adam Kawończyk Quartett, Monty Waters/Kazimierz Jonkisz "Energy", und Rafał Sarnecki Quintett eigenes Trio.

Pawel Kaczmarczyk bekam viele Belohnungen auf den Festspielen und Wettbewerben: eine Auszeichnung 2002 und einen Hauptpreis auf der gesamtpolnischen Durchsicht der Jazz-und Bluesgruppen in Danzig, ein Titel des besten Instrumentalist auf Jazz Juniors 2002, einen Preis für die beste Originalfasssung eines Musikstücks auf dem Internationalen Wettbewerb der Jazzgruppen "JUNIOR JAZZ 2006 " in Aussig an der Elbe (Tschechien) und den ersten Platz in der Kategorie "Neue Hoffnung" Jazz Top 2004-2006 , laut der Leserkategorie einer führenden polnischen Zeitschrift ˝Jazz Forum ˝. Er bekam ein Stipendium Ministerium für Kultur und Nationales Erbe (2006).

2001 gründete er eigenes Trio, zu dem gehörten : Michał Barański ( Kontrabassist) und Paweł Dobrowolski (Schlagzeuger). Die Gruppe schöpft Inspirationen aus der Errungenschaft von Herbie Hancock und Bill Evans; die Konzeptionen von Brad Mehldau und Wayne Shorter sind ihm nicht fremd. Das ist eine mit Wärme und Empfindlichkeit volle Musik, obwohl ihr elektrisierende Dynamik und avantgardistische Ideen nicht fehlt. Die Musikgruppe bekam den ersten Platz auf dem 26. Internationaler Wettbewerb der jungen Jazzbands ˝JAZZ JUNIORS˝ (2002), ˝Grand Prix ˝ auf dem 40. Jazz-Festival "Jazz an der Oder" (2002) ˝Schlüssel zur Karriere˝ auf ˝Pommerscher Herbst mit Jazz ˝, den zweiten Preis ˝Goldener Krokus˝ auf dem Festival in Jelenia Góra, Medaillen auf dem Wettbewerb ˝Kultursalen Hörbiger˝ in Wien (2004) und den ersten Platz auf dem Internationalen Wettbewerb der jungen Jazzbands ˝JAZZ JUNIORS 2006˝ in Aussig an der Elbe (Tschechien).

Pawel Kaczmarczyk tritt auf verschiedenen Jazzfestivals auf u.a. auf 28. Leverkusener Jazztage (Leverkusen - Deutschland), Jazz Goes To Town (Hradec Kralove - Tschechien), Goerlitz Jazztage (Goerlitz - Deutschland), 12. International Festival of ein Jazz Schaum (Prag - Tschechien), Warsaw Sumer ein Jazz Days , Jazz das Forum Festival, Jazz en Nord (Lille - Frankreich), Lamantin Jazz Festival (Szombathely -Ungarn), Jazz Colors Festival (Paris - Frankreich), Krakauer Jazz-Allerseelen in Chicago (USA), Prishtina Jazz ein Festival (Kosowo), Jazz an der Oder, Lotus Jazz Festival – Bielitz Zadymka Jazzowa, Sommer Jazzfestival im Keller unter den Widdern, Palatia Jazz Festival(Dirmstein - Deutschland), Internationales Festival der Jazzpianisten in Kalisz und viele andere... Er tritt in den besten polnischen (Tygmont, Bei Muniaka, Blue Note) und deutschen (B - Flat - Berlin, Jazzschmiede - Düsseldorf, Jakobshof - Aachen) Jazzklubs auf.

Im Februar 2005 nahm seine Gruppe KBD ein Dabütalbum "Live!" auf, das Konzerte in Polen und in dem Ausland promoviert.

Pawel Kaczmarczyk arbeitete unter anderen mit J.Muniak, A.Pierończyk, A.Kawończyk, J.Skolias, M.Waters, K.Jonkisz, A.Rojek (Myslovitz), K.Popek, C.Konrad, T.Szukalski, M.Strzelczyk, I.R.Jones, G.Piotrowski , Z.Brock.

Pawel Kaczmarczyk ist Gewinner des "Melomani Jazz Society's Jazz Oscar´s Grand Prix" in der Nachwuchskategorie des Jahres 2005, und seine Gruppe KBD Trio erhielt vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen Polens eine Auszeichnung für das "Album des Jahres 2005" (für die CD "Live")!

In diesjährigem "Jazz das Forum" wurden Ergebnisse des alljährlichen Plebiszits veröffentlicht. Das ist im gewissen Sinn ein Ranking der Musiker, Durchsicht der Jazzscene in Polen. Paweł Kaczmarczyk besetzte einen großen Platz in der Kategorie Musiker des Jahres (4. Platz nach Tomasz Stańko, Leszek Możdzer und Janusz Muniak). Die Anerkennung fand er auch als Komponist, Leader der Akustikmusikgruppe, Klavierspieler . Am wichtigsten ist aber, dass er zum dritten Mal hintereinander in der Kategorie Hoffnung des Jahres gewann. Er traf Aga Zaryan , Maria Sadowska und viele andere Künstler über.

Diskographie

Pawel Kaczmarczyk als Sideman oder Gastmusiker

  • New Bone - It's not easy, GOWI Records, 2009
  • Rafał Sarnecki Quartet - Songs From A New Place, ARMS Records, 2008

Links

Pawel Kaczmarczyk Internetseite:
http://www.pawelkaczmarczyk.com

Einen Kommentar schreiben