Tobias Meinhart - The Painter

Tobias Meinhart - The Painter

Tobias Meinhart
The Painter

Erscheinungstermin: 30.04.2021
Label: Sunnyside, 2020

Tobias Meinhart - The Painter - bei JPC kaufenTobias Meinhart - The Painter - bei Amazon kaufen Bestellen bei Tobias Meinhart

Tobias Meinhart – tenor & sopranosax, altoflute, voice
Ingrid Jensen – trumpet
Charles Altura – guitar
Eden Ladin – piano
Matt Penman – bass
Obed Calvaire – drums

Das Schaffen von Musik hat viel mit dem Schaffen in der bildenden Kunst gemeinsam. Sowohl Musiker als auch bildende Künstler sprechen in ihren Kompositionsprozessen von und mit Farben, Schattierungen und Texturen. Der Saxophonist/Komponist Tobias Meinhart hat nahezu synästhetische Visualisierungen entwickelt, während er Musik spielt und hört. Seine neue Veröffentlichung, The Painter, präsentiert sein aktuelles Werk mit vielfältigen, brillanten Stücken, die die Leinwand der Welt erhellen sollen.

Der in Deutschland geborene Meinhart hat sich in den letzten zehn Jahren in der Jazzszene von New York City festgesetzt. Sein schöner Ton und sein kreativer Geschmack haben es dem Saxophonisten ermöglicht, sich in eine Fülle von musikalischen Umgebungen einzufügen. Meinharts Vision und seine durchdachten Kompositionen haben seit seinen Anfängen hochkarätige Mitstreiter angezogen.

Das vergangene Jahr war für viele eine Zeit der Selbstreflexion und Entwicklung. Meinhart ist da keine Ausnahme. Er fühlte sich besonders zu seinem Freund Igor Sokol, einem Maler, hingezogen. Die beiden sprachen über Kunst und Musik, hörten und schätzten zu und ließen sich von den Ereignissen, die die Welt bewegten, inspirieren. Meinhart fühlte sich von der Idee angezogen, das Komponieren und Improvisieren als eine Art akustische Malerei zu betrachten, und er begann, Farben und Bilder zu sehen, wenn er beim Spielen eine bestimmte Zone erreichte.

Mit vielen Überlegungen zu Handwerk und Inspiration begann Meinhart, Stücke zu komponieren, die auf The Painter aufgenommen werden sollten. Die Inspiration für die Stücke stammte aus einer Reihe von Themen: von der COVID-19-Pandemie und der Black-Lives-Matter-Bewegung bis hin zu Meteoriten und Michael Jordan, die alle hoffnungsvolle Botschaften von Heilung und Fortschritt vermitteln.

Das Ensemble, das Meinhart für die Aufnahme dieser neuen Stücke zusammengestellt hat, besteht aus einer Reihe von bevorzugten Partnern des Saxophonisten, darunter Pianist Eden Ladin, Bassist Matt Penman und Schlagzeuger Obed Calvaire. Seit seiner jüngsten Veröffentlichung und Zusammenarbeit mit Kurt Rosenwinkel, Berlin People (Sunnyside 2018), hat sich Meinhart zum Klang der Gitarre hingezogen gefühlt, weshalb er seinen Nachbarn und Freund Charles Altura hinzuzog. In dieser und ähnlichen Besetzungen waren die beiden Musiker in den letzten zwei Jahren regelmäßige Partner des Saxophonisten auf Bühnen wie der 55 Bar und dem Birdland in New York City.

Komplettiert wird die Frontline von Meinharts langjähriger Mentorin und Freundin, der Trompeterin Ingrid Jensen. Die beiden lernten sich 2003 bei einem Jazz-Workshop in Österreich kennen, als Jensen dem jungen Saxophonisten die Möglichkeit gab, in ihrer Band mitzuspielen. In den folgenden Jahren blieben sie in Kontakt und traten bei passenden Gelegenheiten gemeinsam auf.

Die Aufnahme beginnt mit dem schrägen White Bear", einer rhythmisch komplexen Melodie im 9/8-Takt, die nach Meinharts Lieblings-Knödelhaus in Flushing, Queens, benannt ist, seiner letzten Mahlzeit, bevor die Pandemie New York City lahmlegte, und hoffentlich seine erste Station, sobald die Dinge wieder halbwegs normal sind. Als Meditationspraktiker verwendet Meinhart den Namen eines berühmten Koans, "Oak Tree", für dieses nachdenkliche, langsame Stück, in dem Saxophon und Trompete in enger Harmonie zusammenspielen. Das inbrünstige "Movement" wurde im Mai geschrieben, inspiriert von den Black-Lives-Matter-Protesten, und treibt eine hoffnungsvolle, vorwärts denkende Harmonie voran, die an die kontinuierliche Kreisbewegung erinnert, die der Komponist Kenny Wheeler meisterhaft beherrschte.

Ein ergreifendes Bass-Solo von Matt Penman verwendet Obertöne aus Meinharts Intro zum Titeltrack, das Stück selbst blüht eindringlich mit Klavier und Saxophonistens packenden Multiphonics auf und geht in eine sparsame Ballade über. Das helle "Bird Song" wurde für Jensen geschrieben und nutzt den Gesang der Meise in einer Art Ruf und Antwort zwischen Trompete und Altflöte, Meinhart wechselt zum Tenor, um das Duett über dem gewundenen 5/4-Puls zu verstärken. Bruno Martinos "Estate" wird in einem sparsamen Duett mit dem Pianisten Ladin vorgetragen, wobei das Stück in geheimnisvolle elektrische Tiefen mündet.

Das walzende "Neowise" hat seinen Namen von der kürzlichen Begegnung der Erde mit einem gleichnamigen Meteor, wobei Meinharts Tenorspiel in die äußere Atmosphäre aufsteigt. Meinhart, der sich schon immer für Basketball interessierte, war von der jüngsten ESPN-Dokumentation über Michael Jordan beeindruckt. Sein "Last Dance" macht sich die spirituelle Essenz von Keith Jarretts American Quartet und Archie Shepps 70er-Jahre-Werk für Impulse! zunutze. Die Aufnahme schließt mit Meinharts politischstem Werk. "Dreamers" ist eine hoffnungsvolle Hymne für die gesamte Menschheit. Die Botschaft des Saxophonisten ist so wichtig, dass er sich entschlossen hat, sie in seinen eigenen Worten und mit seiner natürlichen Stimme auszudrücken.

Manchmal ist es die Aufgabe eines Künstlers, die Welt in seinem oder ihrem Werk zu spiegeln. Manchmal ist es ihre Aufgabe, Schönheit und Hoffnung in die Welt zu bringen. Tobias Meinhart nimmt sich auf seiner fantastischen neuen Aufnahme The Painter" der letzteren Aufgabe mit einem breiten Pinsel an.

Text: Sunnyside

jazz-fun.de meint:
Der Leader ist kein Musiker, der versucht, zu dominieren. Doch wenn er das Wort ergreift, zeigt sich, wie wunderbar er als Instrumentalist ist - er spielt mit Gefühl, melodisch, seine Parts bleiben im Gedächtnis. Meisterwerke des Jazz-Saxophons. Dieses Album ist wie eine bunte Reise in die Möglichkeiten des Komponisten und seiner Band. Wir sind begeistert!

  1. White Bear
  2. Oak Tree
  3. Movement
  4. The Painter [Intro]
  5. The Painter
  6. Bird Song
  7. Estate
  8. Neowise
  9. The Last Dance
  10. Dreamers

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 9.