Triosence

Triosence
Triosence

Biographie

Triosence ist eine deutsche Jazzband, die 1999 gegründet wurde. Das Trio besteht aus Bernhard Schüler (Piano), Stephan Emig (Schlagzeug) und Matthias Nowak (Bass).

2001 gewann Triosence den ersten Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend jazzt“ in Erfurt. Damit verbunden war die Produktion einer CD, ihr Debütalbum „First Enchantment“. Dem ersten Preis folgten der Ostsee-Jazz-Förderpreis, der Studiopreis des Deutschlandfunkes, der Kulturförderpreis der Stadt Kassel bis hin zu einer Nominierung zum Preis der deutschen Schallplattenkritik. Sie konnten damit den Einstieg in die Internationalen Jazzcharts in Deutschland feiern. Einen großen Erfolg konnte das Trio in Japan verbuchen, wo es seit dem Erscheinen ihres Debütalbums zu den bekannten Jazznewcomern zählt. 2011 wurde triosence vom Taiwan Taoyuan Cultural Affair Bureau zu einem interkulturellen Projekt nach Taiwan eingeladen. Zum 100-jährigen Jubiläum der taiwanesischen Regierung hat die Band taiwanesische Volkslieder neu arrangiert und mehrere große Konzerte in Taiwan gespielt. Dabei wurden sie durch die in Taiwan sehr bekannten Sänger Hsiao Huang-Chi und Emiliy Guan begleitet.

Bernhard Schüler wurde am 19. September 1979 in Kassel geboren. Seine musikalische Ausbildung begann er im Alter von sieben Jahren mit Klavierunterricht. Bereits als Teenager komponierte er eigene Stücke. Seine erste Band gründete er 1995, in der er gleichzeitig Saxophonist, Bandleader und Komponist war. Er nahm bereits 1996 und 1999 erfolgreich an „Jugend jazzt“ teil. Bei „Jugend jazzt“ 1999 gewann er aufgrund seines Klavierspiels eine Solistenförderung des Deutschen Musikrates und gewann 2000 dort den 1. Preis im Solistenwettbewerb. Von 1999 bis 2004 studierte er an der Musikhochschule Köln.

Stephan Emig wurde am 7. Januar 1976 in Kassel geboren. Mit 13 Jahren machte er die ersten Versuche auf dem Schlagzeug. Er begann seine musikalische Ausbildung an der Modern Music School in Gießen und wechselte später an die Music Academy in Los Angeles. Seit 1998 arbeitet er als professioneller Schlagzeuger und Percussionist u.a. mit Hamid Baroudi, Christina Lux oder Ritmo Del Mundo.

Matthias Nowak wurde in Berlin 1976 geboren und studierte Orchestermusik und Jazz an den Hochschulen für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und Detmold. Als Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie, der Jungen Österreichischen Philharmonie, Ensemble Resonanz und Ensemble Klangwerk hatte er zahlreiche Auftritte im In- und Ausland. Er nahm an Masterclasses mit John Goldsby, David Friesen und M. Abrahms teil und arbeitete mit Musikern wie John Ruocco, Jürgen Friedrich, Dejan Terzic, Rudi Mahall, Christopher Dell, Peter Ehwald und Oliver Leicht. Konzertreisen führten ihn nach Albanien, Frankreich, Luxemburg, England, Italien, USA und Indien.

Diskographie

Links

Triosence Internetseite:
http://www.triosence.com

Diese Artikel über Triosence wurde veröffentlicht unter GNU Free Documentation License
Quelle: Wikipedia

Einen Kommentar schreiben