VEIN -The Chamber Music Effect

VEIN -The Chamber Music Effect

Vein
The Chamber Music Effect

Erscheinungstermin: 16.09.2016
Label: Unit Records, 2016

VEIN - The Chamber Music Effect - bei JPC kaufenVEIN - The Chamber Music Effect - bei Amazon kaufenBestellen bei VEIN

Michael Arbenz - piano
Thomas Lähns - bass
Florian Arbenz - drums

Auf ihrem Album „The Chamber Music Effect“ beschäftigen sich VEIN nach ihrem Ausflug in das Great American Jazz-Songbook auf ihren letzten Projekten, ganz dem eigenen Titel verpflichtet, mit der Gefühlswelt von klassischer Musik – Kammermusik.

Wie sie in der Zusammenarbeit mit improvisierenden Stars wie den amerikanischen Saxophonisten David Liebman und Greg Osby gezeigt haben, hat ihre Arbeit sowohl Feuer als auch Flair. Der Pianist Michael Arbenz, sein Schlagzeuger-Bruder Florian und der Bassist Thomas Lähns bekräftigen, dass sie selbst in einem so potentiell zurückhaltenden Kontext wie diesem Projekt ihren gemeinsamen klassischen Hintergrund feiern.

Alle Stücke sind Originale, die jedoch an vertrauten Strukturen feilen und heben die klassischen Hintergründe des Trios hervor.

  1. Boarding the beat
  2. Prelude
  3. Poème de nuit
  4. In medias res
  5. Ode to the sentimental knowledge
  6. Sheherezade
  7. Pastorale
  8. Ballet of the monkeys

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 8.