Michael Arbenz

Michael Arbenz
Michael Arbenz

Biographie

Michael Arbenz, Klassisch ausgebildeter Pianist und autodidaktischer Jazzmusiker, verbindet seine Neugierde zu Neuem mit der Erfahrung seiner klassischen Ausbildung. Nach dem Studium am Konservatorium in Basel arbeitete er zum Beispiel mit Pierre Boulez, Heinz Holliger, Jürg Wyttenbach oder auch dem Schweizer Ensemble Contrechamps.

Bereits als Kind entdeckte Michael die Liebe zum Jazz. Seine eigenständiger Zugang zur Jazz-Tradition und weiterer improvisierter Musik führte zu einem sehr persönlichen Ansatz. Da er das Klavier gerne orchestral einsetzt, sind seine Improvisationen oft sehr vielschichtig und von vielen Einflüssen geprägt. Zu diesen zählen bedeutende Jazzpianisten quer durch die Musikgeschichte aber auch Ideen und Klangfarben der Klassischen und Zeitgenössischen Musik.

Er spielte mit dem Trio VEIN bei vielen renommierten Konzertveranstaltern und arbeitete unter Anderem mit Greg Osby, Glenn Ferris, Dave Liebman, Marc Johnson, Wolfgang Puschnig und Andy Sheppard.

Michael Arbenz ist zudem als Komponist und Arrangeur tätig und unterrichtet im Studiengang Jazz der Hochschule Luzern.

Ausgewählte Diskographie

Links

VEIN Trio Internetseite:
https://vein.ch/

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 1.