Franco Ambrosetti

Franco Ambrosetti
Franco Ambrosetti , Photo: Jacek Brun

Biographie

Franco Ambrosetti (* 10. Dezember 1941 in Lugano, Schweiz) ist ein Schweizer Industrieller und Jazzmusiker (Trompeter und Flügelhornist). Er gilt als international beachteter Solist des Hardbop.

1966 erhielt Ambrosetti bei dem von Friedrich Gulda organisierten Internationalen Jazz-Wettbewerb in Wien den ersten Preis. 1967 debütierte er in den USA mit der Band seines Vaters beim Monterey Jazz Festival.

Seit den 1970er Jahren arbeitete er mit Musikern wie Phil Woods, Dexter Gordon, Cannonball Adderley, Joe Henderson, Michael Brecker, Mike Stern, Hal Galper und Kenny Clarke; als Bandleader wirkte er mit Michael Brecker, Kenny Kirkland, John Scofield, Ron Carter, Bennie Wallace, Phil Woods, Dave Holland, Kenny Barron, Victor Lewis und Seamus Blake und leitete ein Quartett mit Alfredo Golino, Antonio Faraò und Dado Moroni. Seit 1999 ist an seinen Bands häufiger sein Sohn Gianluca Ambrosetti beteiligt.

1972 gründete er mit seinem Vater, George Gruntz und Daniel Humair die Gruppe "The Band", aus der später "The George Gruntz Concert Jazz Band" wurde.

Franco Ambrosetti studierte Ökonomie in Basel. Von 1973 bis 2000 war Ambrosetti Führungskraft in der Ambrosetti Industrial Group (zunächst Vizepräsident, dann Geschäftsführer und zum Schluss Vorstandsvorsitzender). In diesem „Hauptberuf“ überwachte er die Produktion von Stahlrädern und Landungsgeschirren für die Luftfahrt, nicht ohne in den 80er und 90er Jahren und bis heute parallel um sich ein Netzwerk aus brillanten Musikern zu pflegen. Er verkaufte das Unternehmen, um sich fortan ganz der Musik zu widmen. Er war zudem viele Jahre lang Präsident der Handels- und Industriekammer des Kantons Tessin und als Berater tätig.

Franco Ambrosetti - Zwei Karrieren - ein Klang - Autobiografie.

Franco Ambrosetti - Zwei Karrieren - ein Klang

Franco Ambrosetti
Zwei Karrieren - ein Klang
Autobiografie. Ein Buch von Franco Ambrosetti

Vorwort - Maurizio Franco, Roland Spiegel
Übersetzung - Karin Holzmann und Roland Spiegel

Verlag Dohr
ISBN-13: 9783868461510
Erscheinungstermin: 03.05.2018 (1. Auflage 2018)

Diskographie

Links

Franco Ambrosetti - Offizielle Internetseite:
http://www.francoambrosetti.com

Einen Kommentar schreiben