Jazz News

Kurt Elling - SuperBlue

Nachdem er im März 2021 seinen zweiten GRAMMY Award (und seine 14. Nominierung) erhalten hat, macht der proteanische Sänger Kurt Elling mit SuperBlue für Edition Records eine unerwartete Linkskurve. Es ist ein Sturzbach aus ungestümem Funk, unauslöschlichen Beats und allzu aktuellen Texten...

The Cookers - Look Out!

Die afro-amerikanische Umgangssprache ist sehr lebendig. Nirgendwo wird der Schwung der schwarzen Sprache deutlicher als in der Musik, die ein gut geölter Motor der sprachlichen Betriebsamkeit ist. Wenn man sagt, dass die Bude brummt, die Tänzer wackeln und das Klavier dröhnt, wie es Fats Waller zu Zeiten der Rent-Partys tat...

Bobo Stenson Trio beim Berliner Jazzfest 2021 im Pierre Boulez Saal

Zusammen mit seinem damaligen Compagnon Jan Gabarek hat er wesentlich den ECM-Sound der frühen Jahre mitgeprägt, zumindest was die europäische Szene betrifft. Auf der anderen Seite des Atlantiks sorgte Keith Jarrett für den Erfolg von Sound und Label. Aber klingt der „alte Bekannte“ heute noch so wie damals, als ich ihn in einem kleinen Studentenjazzkeller Mitte der 70-ziger das erste Mal hörte? Kreiert er nach wie vor diesen ECM-Sound?

Ulrich Drechsler - Chrome

„Alles ist Klang und CHROME ist Klang pur“ - Der Klarinettist und Komponist Ulrich Drechsler liebt es, nach neuen Klängen zu suchen. Jenes „Material“, jener kleinste musikalische Baustein, der das Geheimnis in sich trägt, weshalb Musik uns so emotional zu berühren vermag, uns unser Leben lang begleitet und einfach zum Menschsein dazugehört. Mit CHROME setzt der Multi-Stilist konsequent seine Abenteuerreise ins Herz der Musik fort, zu der er 2020 mit dem hochgelobten Geschwisterprojekt „Caramel“ aufgebrochen ist.

Arthur Possing Quintett in Berliner b-flat 25.10.2021

Besonders spannend ist es, wenn eine Band mit jungen Jazzern eine aktuelle CD hat und diese in Berlin vorstellen will. Luxemburg liegt im kulturellen Herzen Europas, ist jedoch weniger als Jazz-Hochburg bekannt, zumindest in Berlin. Das will das Arthur Possing Quintett ändern. Es ist schon mutig, sich an einem Montagabend in Berlin den Herausforderungen einer Jazzmetropole zu stellen.

Wynton Marsalis Jazz at Lincoln Center Orchestra in der Berliner Philharmonie am 18.10.2021

Seine Musik ist eine Hommage an den traditionellen Sound von Louisiana und an die Vielzahl klassischer Jazz-Stile, die Wynton Marsalis und das Orchestra in einer aktuellen Ausprägung höchst lebendig halten. Alle Mitglieder der Band zeigen in ihren Soli worum es geht: kurze, aber auf das Wesentliche des Themas konzentrierte Improvisationen voller Kraft und Ausdruck. Hier stellt sich das Orchester in all seiner Individualität als ein Klangkörper vor, der einen sehr verdichteten Sound kreiert: Featuring the Big Band.

Samara Joy - Samara Joy

Samara Joy ist ein singender Star bei seinem Aufstieg. Die junge Sängerin machte 2019 auf sich aufmerksam, nachdem sie den Sarah Vaughan International Jazz Vocal Competition gewonnen hatte. Jetzt kündigt die 21-Jährige ihr selbstbetiteltes Debütalbum an, das Jazzstandards aus dem Great American Songbook aufgreift.

Francesco Ciniglio - The Locomotive Suite

Der in Neapel geborene, in New York ausgebildete und in Paris lebende Schlagzeuger Francesco Ciniglio kombiniert makelloses Schlagzeug-Können mit beachtlichem kompositorischen Flair und hat die Fähigkeit, durch seine Musik zu bewegen, zu reflektieren und sich auszudrücken. Als gefragter Sideman hat Ciniglio mit Wynton Marsalis, Shai Maestro, Aaron Parks, Dayna Stephens, Seamus Blake und Tony Tixier zusammengearbeitet.

Julian Siegel Jazz Orchestra - Tales From The Jacquard

Saxophonist und Komponist Julian Siegel ist zurück für seine vierte Veröffentlichung auf Whirlwind. Tales from the Jacquard ist seine bisher ambitionierteste musikalische Leistung und vereint die herausragenden Kräfte des Julian Siegel Jazz Orchestra. Nach der gefeierten Veröffentlichung Vista des Julian Siegel Quartetts und dem einflussreichen Partisans-Album Nit de Nit festigt Siegel seinen Ruf als einer der berühmtesten Künstler Europas, der mit Jazz und improvisierter Musik arbeitet.

Esperanza Spalding - Songwrights Apothecary Lab

"Songwrights Apothecary Lab" umfasst 12 Stücke, die in den vergangenen Monaten in ihrem mobilen Labor in Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Musikern, Forschern und Fachleuten entstanden und aufgenommen wurden. Jeder Song wurde so konzipiert, dass er eine bestimmte Wirkung auf den Hörer hat, von der Erdung im Chaos über die Deeskalation zwischenmenschlicher Aggressionen bis hin zur Bewältigung der Gefühle von Trauer und Einsamkeit, die die Pandemie mit sich bringt.

Seitwärts Avantgarde Jazz Festival Hannover

Das vierte Seitwärts Avantgarde Jazz Festival Hannover findet vom 17. bis 20. November 2021 statt. Das Seitwärts Avantgarde Jazz- Festival bietet seit 2015 deutschen und internationalen Musikerinnen und Musikern der Freien Improvisation und des Free Jazz eine Bühne, findet alle zwei Jahre statt und ist ein von der Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Jazz Niedersachsen e.V. unterstütztes Projekt.

Falkevik - New Constellations

Ihr von der Kritik hochgelobtes Debütalbum “Louder Than I’m Used To” wurde 2018 veröffentlicht, gefolgt von einer Tour in Norwegen und Deutschland und einem Auftritt im ZDF Morgenmagazin am 5. November 2018. Falkevik verbindet die nordische Jazz-Tradition mit schrulligen und eleganten Pop-Melodien, die im Ohr hängen bleiben.

Daniel García Trio - Vía de la Plata

„Eine der aufregendsten Stimmen der aktuellen spanischen Jazzgeneration“, titelte Jazz thing über Daniel García, als dieser im April 2019 sein ACT-Debüt „Travesuras“ vorlegte. Tief taucht der Pianist in die Musik seiner Heimat ein und verbindet diese auf höchst eigenständige und ausdrucksstarke Weise mit dem Vokabular des modernen Jazz-Pianotrios. Auf „Vía de la Plata“ schreitet Garcia diesen eingeschlagenen Weg nun unbeirrt weiter fort..

Marcin Wasilewski Trio - En Attendant

Flüssiges Zusammenspiel ist das Markenzeichen dieses Trios, dessen mehr als ein Vierteljahrhundert langes gemeinsames Wirken zu einem geradezu telepathisch tiefen Verständnis zwischen Wasilewski´s Bassist Kurkiewicz und Schlagzeuger Miskiewicz geführt hat. En attendant wurde im August 2019 in den Studios La Buissonne in Südfrankreich aufgenommen und von Manfred Eicher produziert.

Jonas Sorgenfrei - Elephants Marching On

Ein weiteres erfolgreiches Projekt unter der Leitung eines Schlagzeugers. Die Band um Jonas Sorgenfrei nutzt eine reiche Palette an verschiedenen Farben und Mitteln, um ein interessantes und buntes Bild zu malen. Alle Elemente dieses Werks wirken harmonisch und in den richtigen Proportionen zusammen: melodische Themen, reiche rhythmische Sphäre, raffinierte Harmonie, interessante und gewagte Soloparts, Raum, Dynamik und ein kohärenter Klang.

Buena Vista Social Club - Buena Vista Social Club (25th Anniversary Edition)

Wir kennen diese Musik schon seit Jahren, jetzt haben wir weitere, bisher unveröffentlichte Aufnahmen. Alles in allem gibt es also noch mehr Wahnsinn, aber wir haben die Gebrauchsanweisung schon erhalten und man hört sie sich ohne Angst an. Auf diesen neuen Aufnahmen verschwinden einige Studio-Feinheiten, aber ihre Freude am gemeinsamen Spiel scheint hier noch größer zu sein. Für Fans ist dies nicht nur ein echter Leckerbissen, sondern einfach ein " absolutes Muss"!

Ganz normaler Wahnsinn - Peter Weniger Quartett im Berliner ZigZag 18.09.2021

Das sei „Wahnsinn“. So begrüßt der hocherfreute Peter Weniger das Publikum. In der Tat, es ist rappelvoll, so wie es in einem intimen Jazz-Club immer sein sollte. Peter Weniger empfiehlt die Türen zu schließen, damit das Publikum nicht „abhaut und bis zum Schluss bleibt“. Das wird nicht nötig sein, denn am Ende des Konzertes ist es so voll wie anfangs.

Maria Baptist Quintett im Berliner A-Trane 04.09.2021

Den 50-zigsten Geburtstag mit einer Konzertreihe im Club zu feiern, welche die ganze musikalische Bandbreite der Komponisten, Arrangeurin und Pianistin Maria Baptist offenlegt, war eine originelle Idee. Während der 5 Konzerttage gab es aufsteigend zu erleben: Solo, Duo, Trio, Quartett und Quintett. Wobei die Formulierung – Solo plus X - treffend ist, da sie Kopf, Bauch und Seele dieser Musik verkörpert.

Conti Bilong - Miango

Conti Bilong war einer der wichtigsten Schlagzeuger in Manu Dibangos Band Soul Makossa Gang und hat auch mit großen Namen wie Mory Kante, Cheick Tidiane, Gary Dourdan, Babaa Maal, Ray Lema, Maceo Parker... zusammengearbeitet. Er hat auch auf dem Soundtrack von vier Filmen gespielt, darunter Kirikou et les bêtes sauvages

Kammerer OrKöster - Der Kleine Luxus

Das KAMMERER ORKÖSTER ist ein österreichisch-deutsches Sextett, das sich stilistisch zwischen Modern Jazz, New Orleans Brass Band und heimischem Mini-Blasorchester bewegt. In seinem zweiten Studio-Album widmet sich das KAMMERER ORKÖSTER der Schönheit und der Einfachheit. „Der kleine Luxus“ bezeichnet die jedem Moment innewohnende Einzigartigkeit. Wo es gelingt, diese zu erkennen und ihr weiter nichts beizumessen, wird sie zum Ursprung großer Freuden des Lebens.

Hillai Govreen & Nitsan - Kolko Allusions

Auf diesem Album arbeiten die Klarinettistin Hillai Govreen und der Pianist Nitsan Kolko zusammen, um intime Klangwelten zu schaffen. Die Stücke spielen auf verschiedene alte Fabeln und andere literarische Werke an. Zwischen den weiten Prärien Kasachstans und alter jüdischer Folklore weben Hillai und Nitsan eine musikalische Erzählung, die die Fantasie des Zuhörers anregt und fesselt.

Alice Coltrane - Kirtan: Turiya Sings

Vielen ist Alice Coltrane als musikalische Partnerin und Ehefrau von John Coltrane bekannt, aber sie wird auch für ihre bahnbrechenden Beiträge zum spirituellen Jazz verehrt, u. a. mit ihren legendären Impulse!-Aufnahmen Journey in Satchidananda und Ptah, The El Daoud. In den 1970er Jahren beschäftigte sich Alice Coltrane neben dem vollen Terminkalender einer Künstlerin, die Aufnahmen machte und auf Tournee ging, auch mit östlichen Philosophien, Mythologien und vedischen religiösen Praktiken.

Kämmerling Quartett - This way

Schon ein Dutzend Jahre spielen die vier Musiker des Kämmerling Quartetts zusammen. Jetzt erscheint die gleichzeitig reife und frische Frucht dieses Jazz-Ensembles: Ihr Debut-Album „This Way“. Diesen Weg gemeinsam gehen der Schlagzeuger Christoph Freier, der Bassist Fritz Roppel, Roland Kämmerling an der Trompete und Bernd Kämmerling am Klavier.

JazzBaltica 2021

Festivalsensation im Norden Deutschlands: 14.500 Fans strömen zu JazzBaltica 2021. 14.500 Besucherinnen und Besucher feierten vom 24. bis zum 27. Juni die Wiederauferstehung der Festivalkultur und den 30. Geburtstag von JazzBaltica in Timmendorfer Strand. Insgesamt 37 Konzerte, Talks und Sessions stießen auf großes Interesse und lockten auch viele Passanten spontan zum Festivalgelände.

Rita Payés & Elisabeth Roma - Como La Piel

Die 21-jährige katalanische Posaunistin und Sängerin Rita Payés ist dank ihrer musikalischen Familie von Kindesbeinen an mit der Musik vertraut. Sie studierte Klavier und später Posaune, die ihr Hauptinstrument wurde. Sie trat in die bekannte Sant Andreu Jazz Band unter der Leitung des Bassisten und Tenoristen Joan Chamorro ein und wirkte bei mehreren Alben zusammen mit Andrea Motis, Eva Fernandez und Magali Datzira mit.

The Shades of Soul beim OPEN AIR des blauen haus Böblingen 2021

„The Shades of Soul“ brachten über 120 Gäste zum Jubeln und Tanzen. Die 15 hervorragenden Musiker haben ein wahres Soulfeuerwerk dargeboten. Von den 1960er Jahren bis zu den 90er Jahren schillerten heiße Hits wie „Knock On Wood“ von den  Blues Brothers, „Papa Was A Rolling Stone“ und „My Girl“ von The Temptations...

Anders Helmerson Trio - Opus i

Der gefeierte Pianist Anders Helmerson bildet zusammen mit dem Bassisten Lukasz Chyla und dem Schlagzeuger Juan Meija das Anders Helmerson Trio, das sich auf die Veröffentlichung seines zweiten Albums vorbereitet: Opus i. Die DNA des Trios ist verwoben mit klassischer Musik, Folklore, Prog-Rock und allem, was dazwischen liegt.

Kama Kollektiv - Toivo

„Ich habe mir die Trompete nicht ausgesucht. Sie hat mich ausgesucht!“ Die besten musikalischen Beziehungen beginnen manchmal völlig unverhofft. So wie bei der Finnin Kirsi Harju. Sie ist Sängerin und Bandleaderin des KAMA Kollektivs. Zusammen mit Jonathan Nagel (Kontrabass, Deutschland), Jetse de Jong (Klavier, Niederlande) und Yoad Korach (Schlagzeug, Israel) hat sie das das zweite Album des internationalen Ensembles eingespielt.

WAS NUN - Labyrinth

Es ist eher ein trotziger Ausruf, eine Ansage, bei der die Betonung auf dem ersten (WAS), nicht dem zweiten Wort (NUN) liegt. Das entschlossene Debüt einer Band, die sich längst gefunden hat - mit Hand und Fuß, schnörkellos und doch anspruchsvoll, akribisch geplant und in seiner Wirkung doch völlig ergebnisoffen.

Erik Leuthäuser - In the Land of Kent Carlson

Der Berliner Sänger Erik Leuthäuser veröffentlicht nach „Wünschen“ (2018) und „In The Land Of Irene Kral & Alan Broadbent“ (2020) nun ein Album mit den Songs von Kent Carlson, einem aus Los Angeles stammenden Songwriter, der seit 2010 auch dem MDR-Rundfunkchor Leipzig angehört. Es spricht einiges für den Mut und die Kreativität des jungen Sängers, nicht auf Nummer „Sicher“ zu gehen und ein Album mit den Songs des Great American Songbooks zu veröffentlichen, sondern sich mit dem Oeuvre eines weniger bekannten Songwriters zu beschäftigen.

Das Sandi Kuhn Quartett beim Jazzclub Tübingen im Club Voltaire

Er führt seine Zuhörer mit ausgewogenen und gefühlvollen Melodielinien in eine Welt, die ihre Inspiration aus unterschiedlichen Quellen bezieht. Auch bei seinem „ersten Liveauftritt seit über einem halben Jahr in dieser Besetzung“ bewegt sich der inzwischen in Stuttgart lebende Tenorsaxofonist souverän in den Gewässern eines weltoffenen Jazz.

Snarky Puppy-Bandleader Michael League im Gespräch mit jazz-fun.de

Jetzt ist für den Künstler die Zeit gekommen, seiner eigenen Vision zu folgen und mit dem Solo-Album "So Many Me" den verschiedenen musikalischen Ideen seines kreativen Geistes Ausdruck zu verleihen. Als vielseitiger Produzent und Songwriter hat League mit einem breiten Spektrum von Künstlern zusammengearbeitet, darunter David Crosby, Esperanza Spaulding, Kirk Franklin, Joe Walsh, Daedelus und Terence Blanchard. Während die Welt in der COVID-19-Pandemie still stand, reifte die Idee eines Soloalbums in Michaels Kopf. Nun ist es endlich da. Textlich und musikalisch geht es für ihn in eine komplett neue Richtung.

Michael League - So Many Me

Der vierfache Grammy-Preisträger, Sänger, Songwriter, Produzent und Multi-Instrumentalist Michael League hat am 25. Juni sein Debüt-Soloalbum So Many Me über GroundUP Music veröffentlicht. "So Many Me" stellt eine introspektive Wende und einen Höhepunkt für League, den Gründer von Snarky Puppy und musikalischen Leiter von David Crosby, dar und zeigt die handwerkliche Meisterschaft, die seinen Einfluss auf die Branche unauslöschlich gemacht hat.